VG-Wort Pixel

FC Liverpool - Jürgen Klopp schwärmt von Entwicklung von Nat Phillips: "Kommt direkt hinter Lewandowski"

Nathaniel Phillips spielt beim FC Liverpool zwar so gut wie nie. Dennoch schwärmt Trainer Jürgen Klopp in höchsten Tönen von dem Verteidiger.

Trainer Jürgen Klopp vom FC Liverpool hat erklärt, wie hoch seine Wertschätzung für seinen Innenverteidiger Nathaniel Phillips ist.

"Die Leute fragen mich oft, welcher Spieler unter meiner Führung die größten Fortschritte gemacht hat und ich sage Robert Lewandowski (Klopps Spieler beim BVB, d. Red.)", sagte Klopp am Freitag auf der Pressekonferenz und fügte an: "Das stimmt wahrscheinlich auch, aber direkt dahinter kommt Nat Phillips. Eben nur in einem ganz anderen Bereich."

Phillips, der 2016 von den Bolton Wanderers zu Liverpools U23 wechselte, habe sich "in so gut wie allem verbessert", seit er ihn das erste Mal sah, lobte Klopp. "Und das, obwohl er nicht spielt. Das Leben ist manchmal nicht fair und ich kann ihm nichts vorwerfen. Wir können ihn nicht für immer halten, das ist klar. Wir brauchten ihn für dieses halbe Jahr. Jetzt werden wir sehen, was im nächsten Transferfenster passiert."

Jürgen Klopp über Nat Phillips: "Seine Entwicklung ist der absolute Wahnsinn"

Phillips, in der Saison 2019/20 an den VfB Stuttgart verliehen, war vergangene Spielzeit zeitweise Stammkraft, da bei Liverpool mit Virgil van Dijk, Joe Gomez und Joel Matip gleich drei Innenverteidiger ausfielen. Sogar in beiden Champions-League-Viertelfinals gegen Real Madrid stand der 24-jährige Engländer in der Startelf.

Da sich die Personalsituation in dieser Saison wieder entspannt hat, kam Phillips bislang erst auf drei Pflichtspieleinsätze und durfte in der Premier League noch keine Minute ran. Sein Vertrag bei den Reds läuft noch bis 2025, ein Wechsel im Winter könnte aber wohl dennoch zustande kommen.

Klopp führte seine Lobeshymnen indes weiter: "Seine Entwicklung ist der absolute Wahnsinn. [...] Die Leute lieben ihn wegen seines Kopfballspiels, aber auch mit den Füßen ist er unglaublich. Er ist ein Spätzünder, aber seine Fortschritte sind außergewöhnlich. Ich würde ihn bei jedem anderen Klub verpflichten."

Goal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker