VG-Wort Pixel

Felipe Lopes Wolfsburg-Profi kämpft nach Schlaganfall um Comeback


Im Juli erlitt Wolfsburgs Innenverteidiger Felipe Lopes einen Schlaganfall. Nun schildert er erstmals, wie er den Anfall bemerkte und wie er um seine Rückkehr auf den Platz kämpft.

Es passierte in einem ruhigen Moment. Felipe Lopes saß zu Hause auf seiner Couch, als er sich unwohl fühlte. Eigentlich wollte er sich das Spiel um Platz drei der WM in Brasilien ansehen. Seine Brasilianer spielten gegen Holland. Doch Lopes fühlte sich schwindelig, er hatte ein ungutes Gefühl. Wenige Tage später ist klar: Der Innenverteidiger des VfL Wolfsburg hat einen leichten Schlaganfall erlitten.

Diese Details des 12. Juli hat Felipe Lopes nun der "Bild-Zeitung" (aktuelle Ausgabe/ Interview Online hinter Paywall) in einem Interview verraten. Seit Juli hat Felipe Lopes demnach viele Tage im Krankenhaus und in der Reha verbracht. Nun ist er zurück in Wolfsburg. VfL-Manager Klaus Allofs sagte nach Bekanntwerden des Falls im Juli: "Wir waren natürlich alle geschockt, als uns die Nachricht von Felipe erreichte. Er bekommt von uns jegliche Unterstützung, damit er jetzt schnellstmöglich wieder gesund wird."

Herzfehler als Ursprung

Nach Lopes' Angaben rettete ihm Physiotherapeut Michele Putaro das Leben. Noch während eines Telefonats entschied sich der Teammasseur, schnell zur Wohnung des Spielers zu fahren und einen Notarzt zu alarmieren. Der "Bild" sagte Lopes, man könne vielleicht sagen, "dass Michele mein Leben gerettet hat."

Die Diagnose gab es dann wenige Tage später im Krankenhaus. Lopes hatte eine Durchblutungsstörung um Gehirn, eine leichte Form eines Schlaganfalls. Ursprung der Störung war ein Herzfehler. Lopes hatte ein kleines Loch im Herzen. Dieses ist nun in einer Operation geschlossen worden.

Fester Glaube an ein Comeback

Noch ist Lopes geschwächt, vor allem seine linke Körperhälfte. Auf dem linken Auge hat er noch Sehstörungen, er muss blutverdünnende Medikamente einnehmen. "Das Wichtigste ist, dass ich gesund werde", sagte Lopes.

Wann er wieder auf den Platz zurückkehren kann, ist unklar. An sein Comeback als Fußballprofi glaubt er dennoch fest. "Ich bin sicher, dass ich weiter Fußball-Profi sein werde", sagte Lopes der "Bild", "Es gibt für mich keinen Grund, nicht jeden Tag an mein Comeback (…) zu glauben." Die Rückkehr in die Wolfsburger Volkswagen-Arena ist ihm fest zu wünschen.

feh

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker