HOME

Finale der Champions League: Dortmund gehören die Sympathien der Fußballfans

Borussia Dortmund oder der FC Bayern - wer soll das deutsche Champions-League-Finale in London gewinnen? Laut einer stern-Umfrage sind die Sympathien der deutschen Fußballfans klar verteilt.

Kurz vor dem rein deutschen Champions-League-Finale am Sonnabend im Londoner Wembleystadion wünschen sich die deutschen Fußballfans mehrheitlich Borussia Dortmund als Sieger. In einer Umfrage für den stern erklärten 63 Prozent der befragten Fußball-Interessierten, sie gönnten Dortmund den Titel. 32 Prozent würden sich freuen, sollte Rekordmeister Bayern München den Cup gewinnen.

Den Dortmundern drückt auch die britische Fußball-Legende Sir Geoffrey Charles Hurst die Daumen. Hurst schoss am 30. Juli 1966 beim WM-Finale England - Deutschland das sogenannte "Wembleytor" zum 3:2, wohl das berühmteste Tor der Fußballgeschichte. Dem stern sagte er, er sei "immer für die Außenseiter". Die Bayern seien für ihn jedoch klarer Favorit: "Wenn sie auftreten wie gegen Barcelona – definitiv. Robben und Ribéry sind in der Offensive überragend. Aber was sie auch defensiv leisten, wie sie kämpfen – das hat mich beeindruckt."

Weltmeister-Trikot versteigert

Der 71-jährige Hurst erzählte dem stern, dass er sein Trikot von 1966 nicht mehr besitze. Er habe es vor 13 Jahren mit anderen Erinnerungsstücken bei Christie's versteigert. Hurst: "Als ich mit meinen drei Töchtern darüber sprach, was ich mal zu vererben hätte, interessierte sie der alte Kram nicht. Mit Geld konnten sie mehr anfangen, und so bot ich mein Jersey zum Verkauf an. Es war einem Fan über 91.000 Pfund wert. Mittlerweile hat sich der Wert multipliziert."

mw / print

Wissenscommunity