HOME

Fußball-Bundesliga: Kroos wechselt von Bayern zu Bayer

Bayer Leverkusen hat für einen Transfer-Hammer gesorgt: Supertalent Toni Kroos wird von Bayern München an die Werkself ausgeliehen. Der Jungstar war mit seiner Reservistenrolle unzufrieden und hatte aus seinen Wechselabsichten kein Geheimnis gemacht.

Jetzt haben die Bayern ein Einsehen gehabt: Toni Kroos wird für die nächsten anderthalb Jahre an Bayer Leverkusen ausgelliehen. Bayern-Coach Jürgen Klinsmann setzte das Riesentalent in dieser Spielzeit nur siebenmal ein, nur zweimal stand er in der Startelf. In der Winterpause beschwerte sich deshalb Vater Roland Kroos massiv bei den Bayern-Verantwortlichen, die aber die Wechselabsichten zunächst ignorierten. Jetzt folgte ein Umdenken: Der 19-Jährige Mittelfeldspieler, bei der U17-WM in Korea 2007 zum besten Spieler des Turniers gewählt , kann sich nun in Leverkusen beweisen. Das hat der FC Bayern mittlerweile bestätigt.

Dort könnte Kroos die Rolle hinter den Spitzen ausfüllen, die derzeit von Arturo Vidal besetzt ist. Die Perspektiven sind in Leverkusen besser. Bayer-Trainer Bruno Labbadia hat schon bewiesen, dass er junge Spieler in die Erfolgsspur setzen kann.

In München musste sich der 19-Jährige hinten anstellen. Die Zehner-Position gibt es im System von Jürgen Klinsmann nicht, auf der linken, offensiven ist Franck Ribery gesetzt und auf der rechten Außenbahn haben Bastian Schweinsteiger, Hamit Altintop und auch Tim Borowoski die Nase vorne. Zudem buhlt auch noch José Sosa, der eigentlich ausgeliehen werden sollte, um einen Platz im Team des FCB.

In Leverkusen gilt es für Kroos zunächst aber fit zu werden, hat er doch den Großteil der Vorbereitung aufgrund einer Sprunggelenksverletzung verpasst.

tis

Wissenscommunity

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.