HOME

Fußball-Bundesliga: Schalke feuert überraschend Frank Neubarth

Der FC Schalke 04 hat seinen Trainer Frank Neubarth entlassen. Die Mannschaft wird zunächst bis zum Saisonende von Profi Marc Wilmots als «Teamchef» betreut.

Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 hat überraschend Trainer Frank Neubarth entlassen. Nach nur 26 Spieltagen und dem Abrutschen auf Rang sechs der Tabelle endete die kurze Amtszeit des 40 Jahre alte Nachfolgers von Huub Stevens beim deutschen Pokalsieger. Der Revierclub soll zunächst bis zum Saisonende von Profi Marc Wilmots (34) als «Teamchef» betreut werden. Wilmots will seine Spieler-Karriere ohnehin beenden. Ihm zur Seite steht der gegenwärtige Ersatztorwart Oliver Reck (38).

Neubarth ist bereits der sechste Trainer in der laufenden Saison und der 269. in der Bundesliga-Geschichte, der vorzeitig seinen Stuhl räumen muss. Mit dem Ex-Bremer wurde auch Co-Trainer Norbert Elgert beurlaubt.

«Marc passt schon», sagte Schalkes Nationalspieler Jörg Böhme, der sich derzeit mit der DFB-Nationalmannschaft in Herzogenaurach auf das EM-Qualifikationsspiel gegen Litauen am Samstag in Nürnberg vorbereitet. «Der Zeitpunkt ist etwas überraschend, aber der Manager wird sich schon seine Gedanken gemacht haben. Wie ich mich fühle, interessiert keinen. Wir müssen in der Bundesliga Punkte holen. Das ist wichtig», sagte Böhme.

Nachdem Schalke mit Neubarth im UEFA-Cup früh gescheitert und als Cupverteidiger auch im DFB-Pokal ausgeschieden war, sieht die Clubführung wohl auch das angestrebte Saisonziel, das Erreichen eines internationalen Platzes, gefährdet. Manager Rudi Assauer hatte in der vorigen Woche Platz fünf als «Pflicht» bezeichnet. Allerdings hatte er eine Trennung von Neubarth da noch ausgeschlossen. «Wir ziehen das Ding mit dem Trainer durch», so Assauer. Mit dem Unentschieden am vergangenen Samstag gegen 1860 München im eigenen Stadion hatte sich die sportliche Situation aber weiter verschlechtert.

Wissenscommunity