FUSSBALL Hitzfeld droht Effenberg mit Geldstrafe


Ottmar Hitzfeld greift im Kampf um die Meisterschaft bei den Bayern durch. Ziel seiner Sanktionen: Stefan Effenberg.

Ottmar Hitzfeld greift im Kampf um die Meisterschaft bei den Bayern durch. Ziel seiner Sanktionen: Stefan Effenberg. Dem exzentrischen Star droht bei der nächsten Gelben Karte in der Fußball-Bundesliga eine Geldstrafe. »Er hat jetzt Bewährung. Wenn er noch eine Gelbe Karte kassiert, kriegt er eine Strafe«, sagte Hitzfeld gestern. Effenberg hatte am Samstag beim 1:0-Heimsieg gegen den SC Freiburg kurz vor Schluss wegen Ballwegschlagens die achte Verwarnung in der laufenden Spielzeit erhalten. Nach der zehnten Gelben Karte würde er für ein Spiel gesperrt.

»Wir brauchen ihn in den nächsten drei Spielen«, betonte Hitzfeld. Der Trainer hatte erst zuletzt gegen Nationalspieler Jens Jeremies ebenfalls wegen einer unnötigen Gelben Karte eine Geldstrafe in Höhe von 10 000 Mark ausgesprochen.

Ist eine Geldstrafe der richtige Weg, um Effenberg zu »erziehen«? Diskutieren Sie im stern.de-Forum.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker