HOME

Ex-Coach ist "verwundert": Magath kritisiert Trainerlösung beim HSV

Felix Magath wundert sich über die neuerliche Trainerentlassung beim HSV. Er stört sich vor allem an der Entscheidung für Sportdirektor Peter Knäbel als Interimstrainer.

Felix Magath hat mehr als 300 Spiele für den HSV bestritten.

Felix Magath hat mehr als 300 Spiele für den HSV bestritten.

Fußball-Trainer Felix Magath hat mit Verwunderung auf die jüngste Entwicklung beim abstiegsgefährdeten Bundesligisten Hamburger SV reagiert.

"Heute wird von einer Woche zur anderen ein Sportdirektor plötzlich Trainer, da darf man doch schon etwas verwundert schauen", sagte der ehemalige HSV-Coach der Nachrichtenagentur dpa. "Man findet für jede Entscheidung Argumente. Grundsätzlich hat man als Sportdirektor eine andere Funktion als ein Trainer. Als ich dieses englische Modell in Deutschland verkörperte, wurde ich dafür von vielen noch sehr stark kritisiert", meinte der 61-Jährige.

Beim HSV hat Peter Knäbel bis zum Saisonende das Traineramt von Coach Josef Zinnbauer übernommen. Knäbel fungiert beim Bundesliga-Dino zudem auch weiterhin als Direktor Profifußball. Der 48-Jährige kann nur marginale Erfahrungen als Trainer vorweisen. Magath absolvierte zwischen 1976 und 1986 mehr als 300 Bundesliga-Spiele für den HSV und war von 1995 bis 1997 Coach der Hanseaten.

feh/DPA / DPA

Wissenscommunity