VG-Wort Pixel

Traurige Statistik Immer nur der FC Bayern: die Liga der Langeweile in Zahlen

Neun Mal in Folge sind die Bayern nun Deutscher Meister
Neun Mal in Folge sind die Bayern nun Deutscher Meister: Spannung im Titelkampf gibt es in der Bundesliga schon lange nicht mehr
© Tom Weller / DPA
Die Fußball-Bundesliga hat längst an Abwechslung verloren. Während in früheren Jahrzehnten die Meisterschaft noch zwischen bis zu sechs Klubs hin und her gereicht wurde, erübrigt sich die Frage nach dem Titelgewinner mittlerweile. 

Für spätgeborene Fans der Bundesliga mag es klingen wie ein Märchen aus einer längst vergangenen Zeit: Die Geschichte vom 1. FC Kaiserslautern, der sich 1996 tränenreich aus der ersten Liga verabschiedete, nur um zwei Jahre später nach direktem Wiederaufstieg die Meisterschale in den Pfälzer Himmel zu recken. Doch was damals schon märchenhaft anmutete, scheint aus heutiger Sicht gänzlich undenkbar.

Traurige Statistik: Immer nur der FC Bayern: die Liga der Langeweile in Zahlen

Ein anderer deutscher Meister als Bayern München? Unwahrscheinlich. Ein anderer deutscher Meister als Bayern München oder Borussia Dortmund? Unmöglich! Wie die folgende Grafik von Statista zeigt, haben Kinder, die in diesem oder gar dem vorherigen Jahrzehnt geboren sind, nie einen anderen deutschen Meister als den FC Bayern oder Borussia Dortmund erlebt, wobei die beiden Titel des BVB unter Jürgen Klopp auch längst verblasst sind. Und auch in dieser Saison haben die Münchner ihre Favoritenrolle wieder eindrucksvoll bestätigt. 

tis / Statista

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker