HOME

International: Der FC Arsenal gewinnt beim FC Norwich

Dank Robin van Persie hat der FC Arsenal sein Auswärtsspiel in Norwich gewonnen und den fünften Sieg in Serie eingefahren. Beim 2:1-Sieg an der Carrow Road mussten die Gunners allerdings einem Rückstand hinterherlaufen, da Per Mertesacker einmal mehr gepatzt und Steve Morison für die Canaries getroffen hatte.

Der FC Arsenal hat das Auswärtsspiel bei Norwich City gewonnen und durch den 2:1-Erfolg nach Punkten zu Tottenham und Chelsea aufgeschlossen. Robin van Persie war Mann des Spiels und erzielte beide Treffer für die Gunners. Zuvor hatte Steve Morison den Gastgeber mit 1:0 in Führung gebracht.

Mertesacker von Beginn an

Der FC Arsenal, der so schwer in die Saison gestartet war, hatte zuletzt vier Siege in Folge gefeiert und wollte in Norwich den fünften Dreier einfahren. Mit dabei war auch Per Mertesacker, um den es zuletzt einige Diskussionen gegeben hatte und noch geben wird. Verzichten musste Arsene Wenger weiter auf Kieran Gibbs, Jack Wilshere, Bacary Sagna und Abou Diaby.

Norwich, das zuletzt eine 2:3-Niederlage gegen Aston Villa kassiert hatte, konnte nicht unbedingt mit breiter Brust auflaufen, gab es doch nur einen Sieg aus den letzten fünf Spielen. Paul Lambert musste bei der schweren Aufgabe auf Elliot Ward, Zak Whitbread, Daniel Ayala und James Vaughan ersetzen.

So war es nicht überraschend, dass die Gäste direkt mehr vom Spiel hatten. Ein erster Versuch von Robin van Persie brachte noch nicht den Erfolg, Theo Walcott hatte dann nach einem satten Fernschuss die große Chance zum 1:0, doch Russell Martin brachte auf der Linie stehend gerade noch sein Bein zwischen Ball und Netz.

Mertesacker patzt erneut

Anders Per Mertesacker. Der Ex-Bremer säbelte bedrängt von Steve Morison über den Ball und der Stürmer hatte keine Probleme, den Ball einzuschieben (17.). Arsenal ließ sich jedoch nicht beeindrucken, erneut war es van Persie, der eine gute Gelegenheit jedoch nicht nutzen konnte. Und in der 23. Minute war es dann wieder Martin, der auf der Linie rettete – diesmal gegen Gervinho, der nach einem Konter alleine auf das Tor von John Ruddy zugelaufen war.

Drei Minuten später fiel dann aber der verdiente Ausgleich an der Carrow Road. Walcott hatte sich erneut auf der rechten Seite durchgesetzt und van Persie brauchte nur den Fuß hinzuhalten, nachdem Gervinho artistisch den Ball verpasst hatte. Für die Canaries hatte sich die Taktik der langen Bälle bisher ausgezahlt, während die Gunners es immer wieder mit schnellen Aktionen und direktem Spiel probierten.

Obwohl Arsenal auch nach dem Ausgleich mehr vom Spiel hatte, ging es mit 1:1 in die Halbzeit. Auch nach dem Pausentee sahen die Zuschauer eine flotte Partie, in der Arsenal-Keeper Wojciech Szczesny sich erstmals wirklich auszeichnen konnte und einen Freistoß von Anthony Pilkington festhielt. Auf der anderen Seite traf Aaron Ramsey nur das Außennetz und Gervinho scheiterte an Ruddy (55.).

Van Persie trifft zum Sieg

Der Keeper der Gastgeber zeigte eine durchaus gute Leistung, war aber in der 60. Minute machtlos. Alex Song hatte nach einem Ballverlust von Martin im Mittelfeld einen wunderbaren Pass in den Lauf von van Persie gespielt und der Niederländer traf per Lupfer zur nicht unverdienten Führung. Nun mussten die Canaries kommen und hatten tatsächlich die große Chance zum Ausgleich, doch Pilkington konnte eine zentimetergenaue Hereingabe nicht nutzen (65.).

Dennoch erhöhte Norwich den Druck und Arsenal wurde in die Defensive gedrängt, auch, da Gervinho und Walcott sich auf den Flügeln nun weiter fallen ließen. Bei Kontern blieben die Gunners jedoch brandgefährlich und schafften es durch viel Ballbesitz den Gegner in den letzten Minuten vor Tor fernzuhalten.

Am Ende reichten die beiden Treffer von van Persie zum Sieg. Norwich zeigte, wie so oft in den letzten Wochen, eine durchaus gute Leistung, geholfen hat es den Canariens allerdings nicht. Während die Gunners durch den fünften Sieg in Folge nach Punkten mit Tottenham und Chelsea gleichzogen, könnte Norwich nach Beendigung des Spieltags in der Tabelle einige Plätze verlieren.

Gunnar Beuth

sportal.de / sportal

Wissenscommunity