VG-Wort Pixel

Manchester-United-Coach Staatsanwälte nehmen Mourinho wegen Steuerhinterziehung ins Visier

Nach Ronaldo muss sich auch José  Mourinho wegen hinterzogener Steuern vor den Staatsanwälten fürchten
José Mourinho, aktuell Trainer bei Manchester United
© Nick Potts/DPA
Die Madrider Staatsanwälte erheben auch gegen José Mourinho schwere Vorwürfe: Der Coach soll Millionen am Fiskus vorbeigeschleust haben. Der Coach schweigt zu den Vorwürfen.

Die spanischen Finanzbehörden haben Anzeige wegen Steuerhinterziehung gegen Startrainer José Mourinho von Europa-League-Sieger Manchester United erstattet. Nach Cristiano Ronaldo hat die für Wirtschaftsdelikte zuständige Staatsanwaltschaft in Madrid somit den nächsten mutmaßlichen Steuersünder aus Portugal im Visier, berichtete die Zeitung "El Confidencial" am Dienstag.

Dabei gehe es um die Zeit, als Mourinho Real Madrid trainierte (2010-2013). Zwischen 2011 und 2012 soll der 54-Jährige demnach insgesamt 3,3 Millionen Euro an Steuergeld hinterzogen haben. Mourinho äußerte sich zunächst nicht zu den Vorwürfen.

tis DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker