HOME

Zoff in Wolfsburg: VfL-Coach Hecking droht Dost trotz Doppelpack mit Rauswurf

Wolfsburg-Stürmer Bas Dost traf als Einwechselspieler gegen Berlin doppelt und sicherte seiner Mannschaft den Sieg. Dennoch ist Coach Dieter Hecking mehr als verärgert über den Niederländer - und macht seiner Wut öffentlich Luft.

Dieter Hecking (l) und Bast Dost vom VfL Wolfsburg

Zoffen sich gerade öffentlich: VfL-Wolfsburg-Coach Dieter Hecking und sein Stürmer Bast Dost

Rund zwanzig Minuten vor Ende im Bundesliga-Spiel zwischen dem VfL Wolfsburg und Hertha BSC Berlin wird VfL-Stürmer Bas Dost eingewechselt und entscheidet mit zwei Treffern die Partie. So richtig für ihn freuen konnte sich Trainer Dieter Hecking nach Abpfiff trotzdem nicht. Bereits in die Sky-Mikrofone sagte der aufgebrachte Coach, dass er das Verhalten des Stürmers in den letzten Tagen mehr als unangebracht fand. Dieser hatte offenbar seinen Unmut über die Auswechslung gegen Moskau in der Uefa Champions League unter der Woche mit bockigem Verhalten nach außen getragen. Daher stand er dann auch gegen Berlin nicht in der Startelf.

Auf der Pressekonferenz am Samstagabend legte Hecking dann erst richtig los: "Wenn dann hier jemand drei Tage im Training rumrennt, als hätte ihm jemand das Spielzeug weggenommen, dann ist das sehr bedenklich. Da sollte er seine Einstellung zur Mannschaft überdenken." Und Hecking weiter: "Das ist Egoismus und so etwas brauchen wir hier nicht."

"Dann ist er hier in Wolfsburg falsch"

Auf die Frage, wie er denn nun mit dem Problem umgehen werde, sagte der Coach: "Ich lasse ihn jetzt auch drei Tage in Ruhe, so wie er das mit der Mannschaft auch gemacht hat und dann kann man mal sehen, ob das gut ist, oder ob das weniger gut ist. [...] Wenn er meint, dass das der richtige Weg ist, dann ist er hier in Wolfsburg falsch."

Und was sagt der öffentlich angezählte Stürmer Dost selbst zu der Posse und zu seinem Spiel nach der Einwechslung? Auf Nachfrage der Reporter vor Ort gibt er zum Besten: "Das muss man akzeptieren und dann auf dem Platz zeigen, was man kann. [...] Tore tun immer gut, dann schlafe ich auch immer lecker!" Na dann, gute Nacht.

fin

Wissenscommunity