HOME

Liveticker: So lief das Finale

Die deutschen Fußballerinnen haben in einem furiosen Finale England mit 6:2 demontiert und sich den EM-Titel gesichert. In der ersten Halbzeit war die Partie noch ausgeglichen, dann schlugen Birgit Prinz und Co. gnadenlos zu.

90. Minute: Endlich, der Abpfiff. Deutschland ist zum siebten Mal Europameister, zum fünften Mal in Folge. Am Ende waren die Engländerinnen ohne Chance. 6:2-Tore sprechen eine klare Sprache. Jetzt darf gefeiert werden!

82. Minute:

Silvia Neid nimmt noch einmal einen Wechsel vor: Fatmire Bajramaj kommt für Garefrekes. Aber das Spiel ist gelaufen. Freuen wir uns auf den Abpfiff.

76. Minute:

Tor für Deutschland. Diesmal ist es Birgit Prinz, die die englische Abwehr aushebelt. Jetzt wird es eine Demontage. Es steht 6:2. Das war die Entscheidung. Die deutschen Fußball-Fans können schon mal Sekt und Bier kaltstellen.

73. Minute:

Tor für Deutschland!!!! Inka Grings trifft zum 5:2. So langsam bahnt sich eine Entscheidung an. Prinz leitete den Angriff ein.

70. Minute:

Wieder scheint sich einer der großen Vorteile der Mannschaft bemerkbar zu machen. Während die Deutschen weiter frisch wirken, lässt bei den Engländerinnen offensichtlich die Kraft nach. Im Moment können sie nichts hinzusetzen.

67. Minute:

Fast ein Eigentor der Engländerinnen. Nach einer scharfen Hereingabe von Garefrekes landet der Abwehrversuch von Scott am eigenen Pfosten. Schade.

62. Minute:

Tor für Deutschland!!! Inka Grings köpft zur 4:2 -Führung für Deutschland. Die präzise Flanke kam von Kerstin Garefrekes. Was für ein fantastisches Finale. Langweilig wird es unterm Flutlicht in Helsinki nicht. Für Grings war es bereits der fünfte Turniertreffer. Das ist Rekord.

60. Minute:

Wechsel im deutschen Team. Celia Okoyino de Mbabi kommt für Torschützin Melanie Behringer.

55. Minute:

Es bleibt ein offener Schlagabtausch. Casey Stoney erzielt den 3:2-Anschlusstreffer für England. Da war die deutsche Abwehr löchrig wie ein Schweizer Käse. Was für ein Thriller-Spiel! Hier steht noch längst kein Sieger fest.

50 Minute:

Tor für Deutschland! Nach einer Ecke bekommen die Engländerinnen den Ball nicht weg. Kim Kulig nutzt das aus und versenkt die Kugel in den Maschen. Es steht 3:1 für Deutschland.

46. Minute:

Es geht gleich aggressiv weiter. Prinz wird im Mittelfeld gelegt. Das war mal eine Ansage der Engländerinnen.

45. Minute:

So kann es weitergehen. Die Deutschen führen 2:1. Jetzt fehlen nur noch 45. Minuten zum 7. EM-Titel.

36. Minute:

Das war knapp! Nach einer Ecke muss Behringer auf der Linie klären. Beide Teams liefern sich einen offenen Schlagabtausch, die Engländerinnen haben leichte Vorteile.

29. Minute:

Die Engländerinnen bleiben dran. Der schnelle Anschlusstreffer hat ihnen deutlich Auftrieb gegeben. Sie versuchen nachzusetzen und machen Druck. Aber die Deutschen stehen in der Abwehr sicher. Birgit Prinz ist bisher die Auffälligste im Team von Bundestrainerin Silvia Neid.

24. Minute

Tor für England im Gegenzug. Karen Carney nutzt die Unordnung im deutschen Strafraum und schiebt den Ball über die Linie. Damit ist England wieder im Spiel.

22. Minute:

Schon wieder Tor! Melanie Behringer schockt mit ihren Kracher aus 35 Metern England. Es steht 2:0.

20 Minute:

Tor!!!! 1:0 für Deutschland. Und wer macht den Treffer? Birgit Prinz! Ihr erstes Tor bei diesem Turnier. Vorausgegangen war eine schöne Kombination über Laudehr und Grings, die die Vorlage gab.

17. Minute:

Die deutschen Frauen haben mehr vom Spiel, aber es springt nichts Zwingendes dabei heraus. Noch ist das Finale von einer hochklassigen Partie weit entfernt.

12. Minute:

Bisher liefern sich beide Teams eine ausgeglichene Partie. Torchancen sind im Moment Mangelware.

4. Minute:

Starker erster Angriff der Deutschen: Birgit Prinz taucht allein vor dem englischen Tor auf, gerät dann aber ins Straucheln.

3. Minute:

Oha, die deutsche Mannschaft muss aufpassen. Die Engländerinnen zeigen sofort, warum sie zu Recht im EM-Finale stehen. Aluko sorgt für mächtig Wirbel im deutschen Strafraum, aber am Ende wird abgepfiffen.

1. Minute:

Auf geht's, die Schiedsrichterin hat die Finalpartie in Helsinki angepfiffen.

Die Aufstellungen:

Deutschland:

Angerer - Schmidt, Krahn, Bartusiak, Peter - Kulig, Bresonik - Garefrekes, Prinz, Behringer - Grings

England:

Brown - Alex Scott, White (Johnson), Asante, Stoney - Chapman, Williams - Sue Smith, Kelly Smith, Clarke - Aluko

Wissenscommunity