Premier League Ballack führt Chelsea zum Sieg


Die Rote Karte scheint Michael Ballack beflügelt zu haben: Auch im zweiten Spiel nach seiner Sperre traf der Deutsche für Chelsea. Weniger Erfolg hatte Ballacks Nationalmannschaftskollege Jens Lehmann mit Arsenal London.

Ein Tor von Michael Ballack hat Chelsea den achten Saisonsieg gesichert: Beim Aufsteiger Sheffield United siegten die Londoner mit 2:0 (1:0). Frank Lampard hatte den englischen Meister in der 43. Minute in Führung gebracht, Michael Ballack (49.) sorgte kurz nach der Pause für die Entscheidung. Es war der zweite Saisontreffer des deutschen Nationalmannschafts-Kapitäns für Chelsea.

"Das war ein wichtiger Sieg", sagte Ballack, während Lampard vor allem Chelseas Torhüter Nummer 3 lobte. "Wir müssen uns bei Henrique Hilario bedanken, der bei seinen wenigen Einsätzen fantastisch gehalten hat", sagte der Mittelfeldakteur über den Portugiesen. Der Vertreter der verletzten Keeper Petr Cech und Carlo Cudicini (saß wieder auf der Bank) wehrte in Sheffield beim Stande von 0:0 Webbers Foulelfmeter ab. Lampard: "Das war eine große Rettungstat."

Rooney trifft wieder

Wayne Rooney hat das Toreschießen doch noch nicht verlernt. Mit drei Treffern sicherte der Jungstar fast im Alleingang Manchester United die Tabellenführung in der englischen Premier League. Im Spitzenspiel des 10. Spieltages bei Verfolger Bolton Wanderers war der englische Fußball-Nationalspieler mit zwei Treffern vor und einem Tor nach der Pause Wegbereiter zum klaren 4:0 (2:0).

"Ich bin stolz und glücklich, dass ich in so einem wichtigen Spiel entscheidend zu den wichtigen drei Punkten beitragen konnte", meinte Rooney, der zuletzt vor gut zwei Monaten getroffen hatte. Tor Nummer vier steuerte am Samstag der Portugiese Cristiano Ronaldo bei. "ManU" verteidigte durch den souveränen Erfolg seine Spitzenposition vor dem punktgleichen FC Chelsea (beide 25) und Bolton (20).

Lehmanns Team spielt unentschieden

Der Niederländer Robin van Persie bewahrte den FC Arsenal vor einer Heim-Niederlage. Der Stürmer traf gegen den FC Everton in der 71. Minute zum 1:1 (0:1)-Endstand für das Team des deutschen Nationaltorhüters Jens Lehmann. Der Australier Tim Cahill hatte die Gäste schon in der 11. Minute in London in Führung gebracht. Arsenal (18) blieb auf dem fünften Tabellenplatz hinter dem FC Portsmouth (19), der den FC Reading mit 3:1 (1:0) bezwang.

DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker