HOME

Reaktionen auf Saúl-Traumtor: Marco Reus spottet über Bayern-Niederlage - und löscht Tweet

Kurz mal eben vier Bayern-Stars vernascht, und den Ball dann noch eiskalt versenkt: Atlético Madrids Saúl Niguez gelang gegen München ein wahres Traumtor. Verständlich, dass das Netz da fast durchdrehte. Die besten Reaktionen.

Champions League: Atléticos Madrids Saul Niguez umkurvt drei Spieler von Bayern München

Das ging eindeutig zu leicht: Atléticos Saul Niguez (2.v.l.) umkurvt auf dem Weg zum 1:0 gleich drei Bayern-Spieler. Wenig später hat auch noch David Alaba das Nachsehen.

Wieder kein Tor auf spanischem Boden, nur in Halbzeit zwei überzeugend: Nach der 0:1-Niederlage im Halbfinale der Champions League gegen Atlético Madrid steht Bayern München für das Rückspiel am kommenden Dienstag enorm unter Druck. Vor allem die Intensität mit der die Spanier in der Anfangsphase zu Werke gingen, schien den deutschen Rekordmeister zu überfordern. Die Konsequenz: In der elften Minute setzte Atléticos Saúl Niguez zum Sturmlauf aufs Münchner Tor an und zerlegte auf dem Weg dorthin gefühlt die gesamte Defensive der Deutschen. Ließ der 21-Jährige zunächst Thiago, Bernat und Alonso nacheinander wie Slalomstangen stehen, vernaschte er im Strafraum angekommen auch noch Alaba, ehe er per gezieltem Linksschuss und mithilfe des Pfostens zum 1:0 traf.

Sie haben den Treffer verpasst? Bitteschön!


"Better foul Saúl"

Im Netz löste das äußerst sehenswerte Tor jedenfalls wahre Jubelstürme aus. Der Hashtag #whatagoal ("Was für ein Tor") geriet auf Twitter schnell zum Trend. Ebenso zügig kreierten einige  User das Wortspiel "Better call Saúl" - in Anlehnung an die gleichnamige US-Fernsehserie.


Auch die "Süddeutsche Zeitung" griff Niguez' Traumtor in der Überschrift ihrer Einzelkritik auf - allerdings mit einem kleinen, aber feinen Seitenhieb versehen. Angesichts des ungestörten Spaziergangs des Spaniers durch die Münchner Hintermannschaft wünschte sich die Redaktion wohl, man hätte ihn besser "ausgebremst".


Für kurze Aufregung sorgte Marco Reus vom Ligakonkurrent Borussia Dortmund, der sich nach dem Spiel mit einem Tweet hämisch zu Wort meldete - diesen später jedoch wieder löschte. 


"Durch Bayerns Abwehr getanzt"

In dem sozialen Netzwerk wurde Niguez' Tor und die Leistung der Bayern ausführlich kommentiert. Nutzer @Benoit_Billot verglich den Sturmlauf beispielsweise mit Ski-Slalom. "Mit diesem Slalom kann er den Super G von Kitzbükel gewinnen", schrieb er. Zur Verdeutlichung legte @SK0uu ein Video nach, das Niguez auf der "Fahrt" durch die Bayern-Defensive zeigen soll.



Andere zogen Vergleiche zu Superstar Lionel Messi. "Messi wäre stolz", schrieb @Wingmanmode. Ein anderer User fragte, wann der Argentinier bei Atlético einen Vertrag unterschrieben habe.


User @daviddigili wähnte Niguez offenbar in einem Videospiel.


Die Ex-Fußballer Gary Lineker und Ruud Gullit meldeten sich staunend sich zu Wort.



Wissenscommunity