HOME

Spitzenbegegnung: Schalke bremst Bayern mit 2:0

Der FC Schalke 04 hat mit einem 2:0 (1:0) die Aufholjagd von Bayern München in der Fußball-Bundesliga gestoppt.

Der FC Schalke 04 hat mit einem 2:0 (1:0) die Aufholjagd von Bayern München in der Fußball-Bundesliga gestoppt. Vor 61 267 Zuschauern in der ausverkauften Arena "AufSchalke" machten Tomasz Hajto (16./Foulelfmeter) und Niels Oude Kamphuis (79.) mit ihren Erfolgen den Sieg perfekt. Der alles andere als meisterlich spielende Titelverteidiger, der nach der frühen Roten Karte gegen Thomas Linke (32./Tätlichkeit) in Unterzahl spielte, blieb damit seit fünf Jahren ohne Erfolg in Gelsenkirchen und musste nach sechs Spielen die erste Niederlage hinnehmen. Für Schalke 04 war es erst der zweite "Dreier" in einem Heimspiel.

Beide Mannschaften begannen die Partie sehr verhalten, fast schwunglos und langweilig. Von einer Wiedergutmachung für die peinlichen Auftritte im DFB-Pokal - Schalke verlor 3:7 in Freiburg und München setzte sich erst im Elfmeterschießen gegen Nürnberg durch - war in der ersten Viertelstunde nichts zu spüren. An Dynamik gewann das Spiel erst in der 16. Minute, als Thomas Linke den Schalker Oude Kamphuis im Strafraum von den Beinen holte und Hajto den fälligen Elfmeter souverän zum 1:0 verwandelte.

Danach gab auch der Deutsche Meister mehr Gas und hatte durch Roque Santa Cruz nach schöner Vorarbeit von Hasan Salihamidzic den Ausgleich auf dem Fuß, schoss aber aus Nahdistanz vorbei. Den Beweis der Weltklasse lieferte auf der Gegenseite Oliver Kahn: In der 26. Minute wehrte er einen platzierten Kopfball von Schalkes Jungstürmer Mike Hanke bravourös ab.

Mit zunehmender Spieldauer wurde die Begegnung immer hektischer und härter geführt. In der 32. Minute stand erneut Linke im Blickpunkt, als er sich zu einem Ellbogencheck gegen Kamphuis hinreißen ließ und von Schiedsrichter Edgar Steinborn die Rote Karte erhielt.

Nach dem Wiederanpfiff blieb das Spiel kampfbetont, gewann aber keineswegs an Spielkultur. Die Münchner brachten in Unterzahl wenig zu Stande und wirkten über weite Strecken planlos. Die "Königsblauen" konnten daraus aber trotz optischer Überlegenheit wenig Kapital schlagen, hatten aber in der 79. Minute noch einmal den torentscheidenden Durchbruch zum Sieg. Kamphuis vollendete nach einer hervorragenden Vorlage von Hanke zum 2:0.

Von Andreas Schirmer, dpa

Wissenscommunity