HOME

Nach Niederlage: "Sie haben ja keine Ahnung" - Thorsten Fink pöbelt im TV

Thorsten Fink hat seinem Unmut über die Bundesliga-Niederlage gegen RB Salzburg vor der Kamera Luft gemacht. Den Ärger des Austria-Wien-Coaches bekam das Moderatoren-Duo vom ORF ab.

thorsten fink ausraster

Thorsten Fink hat seinem Ärger vor laufender Kamera Luft gemacht (Archivbild)

Für Thorsten Fink war es ein gebrauchter Abend: Sein Team Austria Wien hatte gerade zu Hause sein Bundesliga-Spiel gegen Meister RB Salzburg mit 2:3 verloren und dabei eine 2:0-Führung hergeschenkt. Der Schuldige war für den Coach des Tabellenzweiten aus der österreichischen Hauptstadt schnell ausgemacht: der Schiedsrichter.

In der anschließenden Aufarbeitung mit ORF-Moderator Rainer Pariasek und Fußballexperte Peter Hackmair machte der 49-Jährige seinem Ärger Luft. Auf die Frage, warum es mit einem Sieg gegen den Meister wieder nicht geklappt hätte, antwortete Fink: "Weil wir ein Abseitstor bekommen haben". Pariasek spielte die angesprochene Szene zum 2:2 noch einmal ein und gab seine Einschätzung ab, nach welcher das Tor regulär erzielt worden sei. Da platzte Fink der Kragen: "Die Regeln müssen Sie mir nicht erklären. Sie kommen doch vom Skisport", wetterte er, und ging noch weiter: "Wenn ich euch beide hier sehe, habe ich sowieso schon immer schlechte Gefühle", blaffte er das Moderatoren-Duo an.

Thorsten Finks Wutauftritt im Video

Nach dem emotionalen Auftakt wurde dann aber doch noch sachlich diskutiert. Am Ende Rang sich Fink sogar noch ein Lächeln ab und klopfte Pariasek zum Abschied auf den Rücken. 

Sehen Sie Szene noch einmal im Video: 


Fußball-Angeberwissen: Die verrücktesten Rekorde der Bundesliga


rös

Wissenscommunity