HOME

Traineramt: Lothar Matthäus wird Clubtrainer in Ungarn

Nach vier Jahren kehrt Fußball-Rekordnationalspieler Lothar Matthäus als Trainer nach Ungarn zurück. Der 48-Jährige heuert beim Erstligisten FC Fehervar an, teilte der Verein am Mittwoch auf seiner Internetseite mit.

Lothar Matthäus erhält bei seinem neuen Arbeitgeber einen Zweijahresvertrag mit Option auf ein weiteres Jahr. Am 19. Juni wird der Deutsche in Ungarn erwartet, informierte Clubsprecher Andras Denes.

Für den ehemaligen Weltklasse-Spieler ist die Stadt rund 60 Kilometer südwestlich von Budapest bereits die siebte Station als Coach in den vergangenen acht Jahren. Erst im Mai hatte der 150- malige DFB-Auswahlkicker seinen Job beim israelischen Erstligisten Maccabi Netanja vorzeitig aufgegeben.

Sein neuer Verein hieß bis zum Rückzug des Namens-Sponsors Videoton Szekesfehervar. 1985 hatten die Ungarn die UEFA-Pokal- Endspiele gegen Real Madrid (0:3/1:0) erreicht. Im Jahr 2006 war Fehervar ungarischer Pokalsieger; diese Saison schloss der Verein als Sechster ab.

Bei der EM 2000 in Portugal machte der damalige Kapitän sein letztes und 150. Länderspiel. Ein Jahr später begann der Herzogenauracher seine Trainerlaufbahn mit einem Kurz-Engagement bei Rapid Wien, wechselte dann zu Partizan Belgrad und wurde dann Trainer der ungarischen Auswahl (2004/05). Weitere Stationen waren Atlético Paranaense/Brasilien, Red Bull Salzburg und Maccabi Netanja.

DPA/kbe

Wissenscommunity