VG-Wort Pixel

Trotz Tausch-Angebot: Neymar spricht über gescheiterte Barca-Rückkehr

Neymar Bordeaux PSG 06112021
Neymar Bordeaux PSG 06112021
Nach seinen ersten beiden Spielzeiten bei PSG wollte Neymar zurück zu Barca, doch daraus wurde nichts - trotz eines kolportierten Mega-Angebots.

Der brasilianische Superstar Neymar von Paris Saint-Germain hat über seine gescheiterte Rückkehr zum FC Barcelona gesprochen und die Gründe für seinen Wechselwunsch im Jahr 2019 erläutert.

"Als ich die Entscheidung traf, PSG zu verlassen, war das nicht wegen der Anhänger oder des Vereins", so Neymar in der Netflix-Dokumentation "Neymar: Das vollkommene Chaos". Er ergänzte: "Ich habe festgestellt, dass ich mich anderswo besser fühle."

Neymars Vater hingegen wollte nicht, "dass er PSG verlässt". Dennoch tat er alles Mögliche, um den Wunsch des Sohnes zu verwirklichen, "aber es hat nicht geklappt".

Mega-Offerte von Barca für Neymar?

Laut einem Bericht von Sky streckte sich Barca damals für eine Rückkehr Neymars. Doch selbst eine Summe in Höhe von 110 Millionen Euro plus Jean-Clair Todibo, Ivan Rakitic und eine Leihe von Ousmane Dembele reichten demnach nicht aus, um PSG zu einem Verkauf zu bewegen.

Die Pariser holten den mittlerweile 29-Jährigen 2017 für 222 Millionen Euro von den Blaugrana.

Goal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker