HOME

Ständchen zum Geißbock-Geburtstag: Ujah und Hennes sind wieder beste Freunde

Da hat wohl jemand ein schlechtes Gewissen: Nach dem Torjubel mit Hörner-Gezerre gratulierte Geißbock Hennes eine offizielle Delegation des 1. FC Köln zum Geburtstag - inklusive Ständchen von Ujah.

Spätestens nach dem Geburtstags-Ständchen blickte Geißbock Hennes wieder glücklich und zufrieden drein. Bundesliga-Angreifer Anthony Ujah vom 1. FC Köln stattete dem Vereins-Maskottchen am Dienstag zu dessen achtem Geburtstag einen Besuch im Stall im Kölner Zoo ab.

Und er ließ sich nicht lumpen. Der Nigerianer bewies seine Sangeskünste und brachte Hennes ein Ständchen. "Heute ist ein großer Tag", sagte Ujah fröhlich. "Meinem besten Freund geht es wieder gut." Auf seinem Twitter-Kanal zeigte der Profi die Begegnung und fragte schelmisch: "Ist es Wiedergutmachung oder Bestechung?"

"Dem Hennes ist nix passiert"

Ganz offensichtlich aber fühlten sich die Vereins-Verantwortlichen des FC nicht ganz wohl bei der Sache. Die Frage, ob Ujahs Jubel-Gezerre an den Geißbock-Hörnern beim Torjubel am vergangenen Samstag nicht doch Tierquälerei gewesen sei, machte die Runde. Und so machte sich eine hochoffizielle Delegation des 1. FC Köln auf in den Kölner Zoo, um Hennes VIII. einen öffentlichkeitswirksamen Besuch abzustatten.

Kein Geringerer als Torwartlegende und FC-Vizepräsident Toni Schumacher überbrachte dem Vereins-Maskottchen das Geburtstagsgeschenk - ein FC-Trikot mit der Rückennummer Hennes VIII. Bei der Überreichung des Geschenks gab Schumacher Entwarnung: "Dem Hennes ist nix passiert, der Nacken ist eh sein stärkstes Körperteil." Na dann kann Ujah den Bock mal wieder bei den Hörnern packen:

dho/DPA / DPA

Wissenscommunity