HOME

US-Fußballerin: Hope Solo nach Prügelei verhaftet

Bei einer Familienfeier soll die US-Nationalspielerin Hope Solo auf ihre Schwester und deren Sohn eingeprügelt haben. Jetzt befindet sie sich in Haft und soll schon am Montag vor Gericht erscheinen.

Die amerikanische Fußball-Nationalspielerin Hope Solo ist wegen des Verdachts häuslicher Gewalt verhaftet worden. Die 32-Jährige soll bei einer Familienfeier in ihrem Haus in Kirkland (Bundesstaat Washington) auf ihre Schwester und deren 17-jährigen Sohn eingeschlagen haben. Nach einem Notruf bei der Polizei sei Solo in der Nacht zum Samstag abgeführt und ohne Kaution ins King County Gefängnis gebracht worden. Am Montag soll sie vor Gericht erscheinen.

Nach Angaben des Kirkland Police Department soll die zweimalige Olympiasiegerin, die für den Seattle Reign FC spielt, betrunken und stark verärgert gewesen sein. Die Aggressionen seinen von ihr ausgegangen. Die Angegriffenen hätten sichtbare Verletzungen davongetragen, hieß es in einer Polizeimitteilung.

Solos Anwalt Todd Maybrown dementierte in einer E-Mail an die amerikanische Nachrichtenagentur Associated Press die Vorwürfe: "Hope hat sich keines Verbrechens schuldig gemacht. Unsere Ermittlungen haben ergeben, dass Hope angegriffen und während dieses unglücklichen Zwischenfalls verletzt wurde. Wir werden das auch vor Gericht vorbringen und sind sicher, dass Hope das sehr schnell hinter sich lassen kann." Ihr Club twitterte: "Wir wissen von der Situation. Aber zu diesem Zeitpunkt gibt es keinen weiteren Kommentar."

ivi/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity