VG-Wort Pixel

Was ist eigentlich mit Schalke-Neuzugang Ibrahima Cissé? So plant Frank Kramer

Ibrahima Cisse
Ibrahima Cisse
© Getty Images
Schalke-Neuzugang Ibrahima Cissé spielt bislang nur in der Regionalliga. Trainer Frank Kramer hat nun Hinweise gegeben, wie es mit dem 21-jährigen Innenverteidiger weitergeht.

Ibrahima Cissé war im Sommer so ein Überraschungstransfer von S04-Sportdirektor Rouven Schröder. Noch spielt der Innenverteidiger bei den Profis keine Rolle. Trainer Frank Kramer hat nun Einblicke zur Situation des 21-Jährigen gegeben.

Im Sommer überraschte Schalke mit der Verpflichtung von Ibrahima Cissé. Der 21-jährige Innenverteidiger kam ablösefrei von der U23 von KAA Gent. Drei Profi-Spiele hatte der 1,96 Meter große Abwehrspieler zu diesem Zeitpunkt gerade einmal absolviert.

So gut wie jeder S04-Fan fragte sich deshalb: Wer ist dieser baumlange Abwehrspieler eigentlich, der fast schon zwangsläufig ein wenig an Salif Sané erinnert?

Beantworten können diese Frage bislang nur S04-Anhänger, die regelmäßig beim Training zuschauen oder die U23 in der Regionalliga West verfolgen. Denn seit seiner Ankunft bei den Knappen kam Cissé lediglich in der zweiten Mannschaft zum Einsatz, im Aufgebot der Profis stand er an Pflichtspieltagen noch kein einziges Mal.

In der Regionalliga konnte der Innenverteidiger immerhin schon zwei Tore in sechs Einsätzen erzielen. Unter der Woche trainiert er regelmäßig bei den Profis. Doch wie sieht der weitere Plan mit Cissé aus und was sagt Trainer Frank Kramer?

Kramer bei Cissé verhalten optimistisch

Der ist - zumindest öffentlich - von Cissés Qualitäten überzeugt. Mahnt aber auch an, dass der Youngster noch einige Schritte zu gehen hat, ehe er eine echte Option für die Profis werden kann. "In der U23 hat er bisher einen echt guten Schritt gemacht. Auch da hat er ein bisschen gebraucht, doch in den letzten Spielen hat man eine klare Steigerung gesehen. Diesen Weg gehen wir mit ihm weiter", so der S04-Coach gegenüber der WAZ.

Kramer merkte aber auch an: "Es gibt schon Dinge, die er noch verbessern muss. Er bringt tolle Anlagen mit, hat eine super Hardware, löst einige Situationen richtig gut, aber auf diesem Niveau braucht man auch Konstanz und Kontinuität in seinen Aktionen."

Cissé vorerst weiter in der Regionalliga im Einsatz

Die fehlende Konstanz bringt ihm in der internen Innenverteidiger-Hackordnung nur Platz fünf ein - hinter Maya Yoshida, Sepp van den Berg, Leo Greiml und dem verletzten Marcin Kaminski. Aussichten auf Spielzeit in der Bundesliga hat er deshalb aktuell nicht. Laut Kramer soll Cissé weiter regelmäßig Spielpraxis in der Regionalliga sammeln. Arbeitet er dort an seiner Konstanz, könnte der 21-Jährige früher oder später aber durchaus ein Kandidat für die Bundesliga werden.

Sein Vertrag auf Schalke ist bis 2026 gültig. Von Beginn an war das "Projekt Cissé" auf Langfristigkeit ausgelegt. Zu diesem Zeitpunkt ist es also noch viel zu früh, um zu sagen, dass er Verteidiger ein Glücks- oder Fehlgriff war. Besser, man drückt es frei nach Frank Kramer aus: Die passende Hardware scheint Cissé zu haben, bei der Software ist aber noch das ein oder andere Update nötig.

Alles zu S04 bei 90min:

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf 90min.com/de als Was ist eigentlich mit Schalke-Neuzugang Ibrahima Cissé? So plant Frank Kramer veröffentlicht.

Goal

Mehr zum Thema

Newsticker