HOME

Stern Logo WM 2010

Fußball-WM 2010: Südafrikas Trainer lobt schönes Spiel der Deutschen

Eine Qualität wie zu Beckenbauers Zeiten. Südafrikas Trainer Carlos Alberto Parreira ist nach dem frühen WM-Aus der Gastgeber zum Fan der deutschen Fußball-Nationalmannschaft geworden.

Südafrikas Trainer Carlos Alberto Parreira ist nach dem frühen WM-Aus der Gastgeber zum Fan der deutschen Fußball-Nationalmannschaft geworden. "Ich rechne immer mit den Deutschen bei Turnieren. Doch diesmal haben sie mich ganz besonders entzückt", sagte der Brasilianer dem Fachblatt kicker: "Ich liebe diesen Stil, den die Mannschaft präsentiert. Diese Technik, dieses Selbstvertrauen, dieses Spiel in die Spitze. Ein exzellentes Niveau. Weltklasse."

Auch das 0:1 gegen Spanien im Halbfinale änderte nichts an Parreiras Begeisterung. "Gegen Spanien kann man verlieren. Diese junge deutsche Elf hat Zukunft." Der 67-Jährige, der 1994 Brasilien zum WM-Titel in den USA führte, mit Südafrika bei der Heim-WM aber in der Vorrunde scheiterte, hält den Vergleich der aktuellen DFB-Auswahl mit der Mannschaft zu Beginn der 70er Jahre für legitim: "An die Qualität, wie Beckenbauer, Overath und Müller gespielt haben, kommt die heutige Elf heran, sie spielt sogar noch wesentlich schneller."

Beeindruckt haben Parreira nicht nur die physischen Qualitäten der Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw. "Früher haben die Deutschen mit Kraft und ihrer Physis solche Turniere bestritten, haben mit ihrem Willen und ihrer Moral überzeugt. Heute indes kennzeichnet ihr Spiel eine gewisse Leichtigkeit. Die Elf gewinnt nicht nur, sondern sie spielt auch schön."

SID / SID
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity