HOME

WM 2014: Argentinien und Peru starten mit Siegen

Argentinien ist erfolgreich mit einem 4:1-Sieg über Chile in die WM-Qualifikation gestartet. Matchwinner war Gonzalo Higuain, der drei Treffer selber erzielte und den vierten vorbereitete. Peru war dank zweier Tore von Paolo Guerrero mit 2:0 gegen Paraguay siegreich.

Nur aufgrund einer Verletzung von Kun von Sergui Agüero in die argentinische Mannschaft gerückt, erwies sich Gonzalo Higuain als Matchwinner beim 4:1 über Chile zum Auftakt der Südamerika-Qualifikation zur Weltmeisterschaft in Brasilien 2014.

Der Stürmer von Real Madrid erzielte drei Treffer (8., 52. und 63. Minute) selber und legte den vierten von Lionel Messi (26.) auf. Matias Fernandez verkürzte zwischenzeitlich (59.) für Chile auf 1:3.

Higuain setzte sich früh in Szene, als er einen langen Pass von Real-Mitspieler Angel Di Maria aufnahm und unhaltbar für Torwart Cluadio Bravo im Netz versenkte. Beim zweiten Treffer agierte Higuain dann als Vorbereiter, als er mit einem Pass in den Strafraum Messi einsetzte.

In der zweiten Halbzeit war es dann wieder Di Maria, der Higuain mit einem Querpass bediente und dieser mühelos zum 3:0 vollstrecken konnte. Fernandez profitierte bei Chiles Ehrentreffer von einem Fehler von Argentiniens Torwart Mariano Andujar, der einen Ball nicht festhalten konnte. Den Schlusspunkt setzte dann aber wieder Higuain nach einem Doppelpass mit Messi.

Guerrero erzielt Doppelpack

Während es beim Hamburger SV in der Bundesliga nicht läuft, erweist sich Paolo Guerrero bei der peruanischen Nationalmannschaft immer wieder als torgefährlicher Vollstrecker. Beim 2:0 über Paraguay erzielte der HSV-Stürmer beide Treffer (47. und 73.) für sein Team.

Uruguay startete ebenfalls mit einem Sieg in die WM-Qualifikation. Beim 4:2 über Bolivien waren Luis Suárez (3.), Diego Lugano (25./72.) und Edison Cavani (34.) für die Gastgeber erfolgreich. Die Treffer für Bolivien machten Rudy Cardozo (17.) und der Ex-Bremer Marcelo Moreno (87./Pen.).

Das vierte Spiel des Tages entschied Ecuador mit einem 2:0 über Venezuela für sich. Jaime Ayovi (15.) und Christian Benitez (28.) trafen für die Gastgeber. Venezuela verlor zudem noch José Manuel Rey durch eine Gelb-Rote Karte (78.).

sportal.de / sportal

Wissenscommunity