VG-Wort Pixel

stern-Umfrage Löw ist trotz Fahrverbot ein Vorbild


Bundestrainer Joachim Löw musste nach zu viel Raserei auf deutschen Straßen seinen Führerschein abgeben. Seiner Rolle als Vorbild hat das laut einer stern-Umfrage kaum geschadet.

58 Prozent der Deutschen meinen, dass Bundestrainer Jogi Löw auch nach seinem Führerscheinentzug seiner Vorbildfunktion gerecht wird. Das ergab eine Forsa-Umfrage für das Hamburger Magazin stern. Der Nationalcoach war wiederholt zu schnell gefahren und hatte am Steuer telefoniert. Vor allem Männer (61 Prozent) und 30- bis 44-Jährige (67 Prozent) halten seine Verkehrsvergehen offenbar eher für Kavaliersdelikte. 39 Prozent der Befragten sind dagegen der Auffassung, dass Löw nicht weiter als Vorbild gelten kann.

Als der Dortmunder Kevin Großkreutz nach dem verlorenen DFB-Pokalfinale in einem Berliner Hotel öffentlich uriniert hatte, war er vom Bundestrainer scharf zurechtgewiesen worden – so etwas dürfe nicht wieder vorkommen, weil Nationalspieler in ganz besonderem Maße Vorbilder seien.

Datenbasis: Das Forsa-Institut befragte am 28. und 30. Mai 2014 im Auftrag des Magazins stern 1002 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger, die durch eine computergesteuerte Zufallsstichprobe ermittelt wurden. Die statistische Fehlertoleranz liegt bei +/- 3 Prozentpunkten.

Weitere Umfragen ...

... lesen Sie im aktuellen stern

Werner Mathes

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker