HOME

Stern Logo WM 2018

WM 2014: Vier Fragen zum Spiel: Das müssen Sie zu Südkorea gegen Algerien wissen

Südkorea und Algerien hatten einen holprigen Start ins WM-Turnier. Beide Teams müssen gewinnen, um das Achtelfinale nicht aus dem Blick zu verlieren. Südkorea setzt dabei auf zwei Bundesliga-Stars.

Wie läuft's bei Südkorea?

Nach dem 1:1 gegen Russland müssen die Südkoreaner unbedingt gegen Algerien gewinnen, um weiter alle Chancen auf das Achtelfinale zu besitzen. In sehr guter Form präsentierte sich im ersten Gruppenspiel Leverkusens Son. Die Südkoreaner sind auf ihren Star angewiesen. Er muss es gegen Algerien richten.

Wie läuft's bei Algerien?

Algerien steht vor der gleichen Situation wie Südkorea: Nach der knappen Niederlage gegen Belgien benötigt die Elf von Trainer Vahid Halilhodzic dringend ein Erfolgserlebnis, um das erste WM-Achtelfinale nicht schon vor dem letzten Spiel aus den Augen zu verlieren. Gegen die Belgier traten die Wüstenfüchse extrem defensiv auf und kamen kaum gefährlich vor das Tor des Gegners. Doch die Belgier hatten damit viele Probleme. Auch Südkorea dürfte es nicht leicht haben, an der geballten Defensive vorbeizukommen.

Wer fehlt? Wer ist gesperrt?

Es fehlt keiner. Doch mehreren Spielern droht die Sperre. Son und Mannschafts-Kapitän und Mainz-Profi Koo droht die zweite Gelbe Karte. Damit wäre das Bundesliga-Duo im Gruppen-Finale gegen Belgien gesperrt. Bei den Algeriern muss Bentaleb aufpassen.

Wer ist Favorit?

Einen klaren Favoriten gibt es nicht. Südkorea dürfte spielerische Vorteile haben - gerade der Leverkusener Son kann ein Spiel mit seiner Klasse zudem alleine entscheiden. Algerien überzeugte gegen Belgien mit Willen und kompakter Defensive. Beide Teams müssen gewinnen, sonst droht das Aus nach der Gruppenphase. Der Druck könnte zu einem verkrampften Spiel führen. Viele Tore darf man nicht erwarten.

Hier geht's zum Live-Ticker

Desktop-Nutzer klicken bitte hier.

Mobile-Nutzer klicken bitte hier.

feh/DPA / DPA

Wissenscommunity