HOME

Fan aus England: Ticket zu Hause vergessen: Das ist der größte Pechvogel der WM

Douglas Moreton hatte Tickets für das Spiel England – Panama. Sogar zweimal. Gesehen hat er die Partie dennoch nicht.

Douglas Moreton wollte sich einen Traum erfüllen. Der Engländer hatte Tickets für das WM-Vorrundenspiel seiner Engländer gegen Panama am Sonntag bekommen und war voller Vorfreude nach Russland geflogen. Doch in Nischni-Nowgorod, dem Spielort, dann der Schock: Moreton konnte seine Tickets nirgends finden. Er hatte sie daheim in der Schublade vergessen.

So viel Pech muss man erst einmal haben. Doch weil, wie der Engländer weiß, auf Regen immer auch Sonne folgt, half dem Fan aus Bristol ein glücklicher Zufall: Der Fernsehjournalist Dan Howells, der zuvor in Wolgograd im gleichen Hotel wie Moreton gewohnt hatte, bekam Wind von seiner unglücklichen Geschichte. Via Twitter versuchte er zu helfen: "Wenn jemand ein Ticket übrig hat, lasst es mich wissen."

Journalist treibt Ticket für England – Panama auf

Tatsächlich schien die Geschichte nun noch eine gute Wendung zu nehmen. Howells' Tweet wurde kräftig verbreitet, viele beteiligten sich an der Suche nach einer Karte für Douglas Moreton. Und wirklich fand sich noch ein Ticket für das zweite Gruppenspiel der Engländer. 

"Football is coming home", könnte man da schon denken. Aber noch war die Geschichte von Douglas Moreton, dem verhinderten WM-Fan, nicht zu Ende. Das Ticket lag zwar bereit, nun konnte Dan Howells Moreton aber nicht mehr ausfindig machen. Erneut bat er die Twitter-Community um Hilfe: "Wenn ihn jemand sieht, sagt ihm, ich habe eine Nachricht an der Hotelrezeption hinterlassen."

Pechsträhne des England-Fans

Leider nimmt die Geschichte von Douglas Moreton kein gutes Ende. "Ich fürchte, er kam erst 40 Minuten vor dem Anstoß zu seinem Hotel zurück. So hat er es nicht rechtzeitig zum Stadion geschafft, um das Ticket abzuholen", berichtet Reporter Howells. Auch ohne den unglückseligen Fan gewann die englische Mannschaft gegen Panama souverän mit 6:1.

Aber wer weiß, vielleicht gibt es für Moreton noch ein Happy End. Mit dem Sieg haben sich die "Three Lions" nämlich für das Achtelfinale qualifiziert und werden somit mindestens zwei weitere Spiele bei der WM in Russland bestreiten. Vielleicht schafft es Douglas Moreton ja diesmal ins Stadion.

Auch das Ausscheiden bei einer Weltmeisterschaft will gelernt sein. Diese peruanischen Fans beherrschen es jedenfalls nicht.
epp

Wissenscommunity