VG-Wort Pixel

WM in Katar Deutschland siegt gegen Costa Rica – und muss trotzdem nach Hause fahren

Sehen Sie im Video: Deutschland siegt gegen Costa Rica – und muss trotzdem nach Hause fahren






STORY: Die Enttäuschung bei den deutschen Spielern nach dem Spiel gegen Costa Rica war groß. 4:2 gewonnen und dennoch ausgeschieden. Zum zweiten Mal in Folge scheitert das DFB-Team schon in der Gruppenphase. Weil Japan im Parallelspiel Spanien mit 2:1 besiegt hat, reicht es nicht fürs Achtelfinale und die deutschen Spieler müssen die Koffer packen. Die deutschen Fans beim Public Viewing in Berlin erlebten eine Achterbahn der Gefühle. Nach gutem Start ließ Deutschland zahlreiche hochkarätige Torchancen aus und leistete sich in der Abwehr einige Fehler. Am Ende stand zwar ein Sieg – doch das reichte eben nicht: "Wir haben ja gewonnen, also es war ja alles ok soweit. Aber, wenn die anderen nicht mitspielen, dann ist es halt nicht. Fazit ist: Gut, das es vorbei ist der ganze Scheiß. Jetzt können wir wieder nach Hause gehen, Weihnachten feiern. Und dann geht die Bundesliga wieder los, das ist wichtig." "Ne Achterbahnfahrt, wenn ich es mal kurz beschreiben kann. Also am Anfang, die ersten Minuten waren ja echt positiv. Da hat man gedacht, ja es wird was. Spanien früh in Führung gegangen, wir früh in Führung gegangen. Dann hat man sich gefreut. Und dann kam irgendwie kurz nach der Halbzeit alles anders. So ist halt der Fußball und jetzt geht es halt trotzdem irgendwie weiter." Die glücklichsten Fans kamen an diesem Donnerstagabend wohl aus Japan. Nach dem Sieg gegen Deutschland haben die Japaner nun auch die hoch eingeschätzten Spanier geschlagen. Eine Leistung, die ihnen kaum ein Experte zugetraut hat. Damit ziehen die Japaner sogar als Gruppensieger vor Spanien in das Achtelfinale dieser WM ein.
Mehr
Die DFB-Elf gewann zwar gegen Costa Rica 4:2. Das reichte aber nicht für das Weiterkommen, weil Japan überraschenderweise Spanien besiegte.

Mehr zum Thema

Newsticker