HOME

2. Bundesliga: Auf dem Sprung in die Bundesliga: Nürnberg siegt verdient gegen Kiel

Drei Spieltage vor dem Saisonende haben die Nürnberger beste Chancen auf die Rückkehr in die Bundesliga. Der Club gewann gegen Kiel 3:1 - ein verdienter Sieg.

Nürnbergs Hanno Behrens feiert seinen Treffer gegen Kiel

Nürnbergs Hanno Behrens feiert seinen Treffer gegen Kiel

DPA

Der 1. FC Nürnberg hat einen großen Schritt im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga gemacht. In einem hochklassigen Top-Duell setzte sich der Tabellenzweite verdient mit 3:1 (2:1) beim Dritten Holstein Kiel durch. Georg Margreitter (9.) und Doppel-Torschütze Hanno Behrens (25./51.) trafen jeweils per Kopf für den "Club". Der verwandelte Foulelfmeter durch Kingsley Schindler (12.) war für die Kieler vor 11 874 Zuschauern zu wenig.

Drei Spieltage vor dem Saisonende haben die Nürnberger nun fünf Punkte Vorsprung auf Holstein Kiel und beste Chancen auf die Rückkehr in die Bundesliga nach vier Jahren. Der Aufsteiger aus dem Norden muss nach der zweiten Heimniederlage der Saison auf die Relegation hoffen. Derzeit liegen die Kieler zwei Zähler vor dem Vierten Jahn Regensburg. Bei einem Sieg gegen den FCN wäre Kiel auf den direkten Aufstiegsplatz geklettert.

Nürnberg - Kiel: So lief das Spiel

Die Nürnberger verdienten sich den Erfolg durch ihre bessere Spielanlage. Von der hochgelobten Kieler Offensive war im ersten Spiel nach Bekanntgabe des Abschieds von Holstein-Trainer Markus Anfang zum Saisonende in Richtung Köln nur wenig zu sehen.

Mit frühem Pressing unterbanden die Gäste von Beginn an das Angriffsspiel der Norddeutschen. Zugleich suchten sie immer wieder selbst ihre Chancen - und kamen schnell zum Erfolg. Nach einem Freistoß von Enrico Valentini war Margreitter (9.) zur Stelle. Doch schon im Gegenzug fiel der Ausgleich - und erneut spielte Margreitter eine entscheidende Rolle. Der Österreicher ging ungeschickt in das Duell mit Dominick Drexler und brachte den Kieler im Strafraum zu Fall. Den Elfmeter verwandelte Schindler (12.) sicher.

Die Nürnberger ließen sich nicht beeindrucken. Wieder war es ein Freistoß vom Valentini, der die erneute Führung brachte: Diesmal verwertete Kapitän Hanno Behrens (25.) seine Flanke mit dem Kopf. In der Folgezeit blieben die Nürnberger die aktivere Mannschaft.

Auch nach dem Wechsel hatten die Franken alles unter Kontrolle. Einen Komplettausfall der Kieler Defensive nutzte Behrens (51.) zu seinem zweiten Treffer. Holstein bemühte sich, noch einmal ranzukommen und machte Druck. Doch klare Chancen blieben aus.

Geißbock Hennes muss beim FC Bayern ran, dem 1.FC Köln gehen die Spieler aus

 

pg / DPA

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(