HOME

"Wir wollen die Spiele": Rom präsentiert Logo zur Bewerbung für Olympia 2024

Hamburg verfolgt seine Bewerbung als Gastgeberstadt für die Olympischen Spiele 2024 nach dem Bürger-Referendum nicht weiter. Die Konkurrenz Rom ist aber noch immer Feuer und Flamme für das Mega-Event.

Giovanni Malago deutet im Anzug auf den Schriftzug auf einer Plakatwand: "Roma - candidate city olympic games 2014"

Präsident des Olympischen Komitees in Italien, Giovanni Malago, wirbt für Rom als Gastgeberstadt für die Olympischen Spiele 2024

Ein Kolosseum in den Farben der italienischen Nationalflagge ist das Logo der Bewerbung Roms für die Olympischen Spiele 2024. "Die Stadt Rom will die schönsten Olympischen Spiele der 2000er Jahre organisieren", sagte der Chef des Bewerbungskomitees, Luca Di Montezemolo, bei der Präsentation des Logos am Montag in Rom. Italiens Hauptstadt ist nach dem Aus für die Hamburger Bewerbung neben Los Angeles, Paris und Budapest einer von vier Kandidaten.

Rom will die Spiele

"Heute senden wir ein starkes Signal an das Internationale Olympische Komitee in Lausanne und an unsere Wettbewerber Paris, Los Angeles und Budapest: Wir wollen die Spiele und wir werden Tag und Nacht arbeiten, um das zu schaffen", erklärte Ex-Ferrari-Chef Montezemolo. "Wir müssen gemeinsam für diese großartige Möglichkeit arbeiten."

Der Gastgeber der Spiele 2024 wird auf der Vollversammlung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) im Sommer 2017 in Lima gewählt. Rom war zuletzt 1960 Gastgeber Olympischer Sommerspiele. Ihre Bewerbung für die Sommerspiele 2020 hatte die Stadt noch aus finanziellen Gründen zurückgezogen. 

Wissenscommunity