HOME

Stern Logo Olympia 2008

Olympisches Fuballturnier: Mühsamer Auftakt für die Superstar-Truppe

Ein Nobody hat die brasilianische Nationalmannschaft gegen Belgien vor einer Blamage bewahrt. In dem harten Spiel sahen die Belgier zweimal Rot. Medaillenfavorit Italien startete gegen Honduras mit einem Spaziergang.

Hernanes, 23 jahre alter Mittelfeldspieler vom FC Sao Paulo, erzielte beim 1:0 der Selecao im ersten Spiel der Gruppe C in Shenyang gegen am Ende nur neun Belgier den erlösenden Siegtreffer (79.) und bescherte der müden Truppe um Kapitän Ronaldinho doch noch einen Auftakt nach Maß. Das gute Spiel der Belgier wurde nicht belohnt - im Gegenteil: Vincent Kompany vom Hamburger SV (72.) und Marouane Fellaini (88.) flogen jeweils wegen wiederholten Foulspiels vom Platz.

Brasilien hatte mit dem Bremer Diego, Rafinha von Schalke 04 und Breno von Bayern München drei Bundesliga-Legionäre auf dem Platz, tat sich aber lange schwer. Auch Ronaldinho setzte sich zu selten in Szene. Erst als Kompany nach einem Foul an Diego und der damit verbundenen zweiten Verwarnung Gelb-Rot sah, war der Weg frei für die Selecao. Das 1:0 fiel nach einer Einzelleistung.

Medaillenkandidat Italien ist dagegen mit einem Spaziergang in die Endrunde gestartet. Der Olympiasieger von 1936 bezwang Honduras in Quinhuangdao 3:0 (2:0). Sebastian Giovinco (41.), Giuseppe Rossi (45., Handelfmeter) und Robert Aquafresca (52., Foulelfmeter) trafen für im ersten Spiel der Gruppe D für die Squadra Azzurra. Carlos Pavon vergab in der 82. Minute einen Strafstoß und das mögliche 1:3.

In Gruppe A überraschte Australien mit dem Nürnberger Matthew Spiranovic mit einem 1:1 (0:0) gegen Serbien. Ruben Zadkovich (69.) traf in Shanghai für die Soccerroos, Slobodan Rajkovic (78.) glich aus. Der Serbe Gojko Kacar von Hertha BSC Berlin wurde eingewechselt.

Die USA erwischten indes in Tianjin einen Traumstart in die Gruppe B. Sie bezwangen Japan dank eines Treffers von Stuart Holden (47.) 1:0 (0:0).

SID / SID

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(