HOME

Viel zu warm, kein Schnee: Biathlon-Weltcup in Oberhof fällt aus

Zu milde Temperaturen und folglich zu wenig Schnee: Die Veranstalter des Biathlon-Weltcups im thüringischen Oberhof muss die Notbremse ziehen und die Veranstaltung absagen.

Oberhof in Thüringen ist der Austragungsort des Biathlon-Weltcup

Dieses Foto aus Oberhof in Thüringen ist zwar im Juli entstanden - deutlich anders dürfte es dort aber im Moment nicht aussehen. Aufgrund der milden Temperaturen fehlt der Schnee. Der Biathlon-Weltcup für Anfang Januar musste abgesagt werden.

Der Biathlon-Weltcup im thüringischen Oberhof vom 7. bis 10. Januar fällt aufgrund der milden Temperaturen aus. Das teilte der Weltverband IBU am Dienstag mit, nachdem er vom Deutschen Skiverband darüber informiert worden war. Der Weltverband will frühestens am 27. Dezember entscheiden, wo die Rennen alternativ ausgetragen werden können. Oberhof war als vierter Weltcup-Ort nach den bereits ausgetragenen Rennen im schwedischen Östersund, im österreichischen Hochfilzen und im slowenischen Pokljuka vorgesehen.

Es waren insgesamt sechs Rennen in den Disziplinen Sprint, Verfolgung und Massenstart geplant. In den vergangenen Wochen hatten die Organisatoren noch versucht, die Wettkämpfe mit Kunstschnee abzusichern.

fin / DPA

Wissenscommunity