HOME

Junges Lauftalent: Zwölfjährige läuft versehentlich Halbmarathon

Eigentlich wollte LeeAdianez Rodriguez in New York einen Fünf-Kilometer-Lauf bestreiten. Doch dann machte sie einen folgenschweren Fehler - und am Ende hatte die Zwölfjährige aus Versehen einen Halbmarathon in den Beinen.

Ein Kind läuft bei einer Lauf-Veranstaltung durch eine Pfütze

21 statt fünf Kilometer: In New York lief eine Zwölfjährige einen Halbmarathon - lange Zeit ohne es zu wissen

Zeit zum Überlegen blieb ihr nicht, also zog sie einfach durch: Eigentlich wollte die zwölfjährige LeeAdianez Rodriguez - kurz Lee - bei der Flower City Challenge in Rochester im US-Bundesstaat New York "nur" einen Fünf-Kilometer-Lauf absolvieren - stattdessen wurde es am Ende versehentlich ein Halbmarathon, also etwas mehr als 21 Kilometer.  

Wie mehrere US-Medien berichten, hatte sich das junge Mädchen in der üblichen Vor-Start-Hektik schlichtweg - und ohne es zu wissen - ins falsche Teilnehmerfeld eingereiht. Dass irgendetwas nicht stimmte, merkte Lee demnach erst, als sie gemeinsam mit anderen Startern die 4-Meilen-Marke passierte. Da fünf Kilometer aber nur 3,1 Meilen entsprechen, fragte sie dem Sender "WHAM TV" zufolge eine Mitläuferin, wie weit es denn noch sei. Als diese etwas von insgesamt 13 Meilen erzählt habe, sei ihr klar geworden, dass sie statt im beabsichtigten Fünf-Kilometer-Rennen im Halbmarathon-Wettbewerb gelandet war.

Aufhören kommt für Zwölfjährige nicht in Frage

Aufhören kam für die Zwölfjährige aber nicht in Frage, und so entschied sie, einfach weiterzulaufen. Lees Mutter Brendalee machte sich zu diesem Zeitpunkt bereits große Sorgen um ihre Tochter, weil diese nicht unter den Zieleinläufern der Fünf-Kilometer-Distanz war. Kurzerhand informierte sie den Veranstalter und die Polizei. Letztere konnten die kleine Läuferin laut des Berichts wenig später im Feld ausmachen. Als ein Polizist sie angesprochen habe, dass ihre Familie sie suche, habe sie geantwortet, dass sie das wisse, jetzt aber weiterlaufen müsse, so Lee.

Ihre Mama war letztlich begeistert, nachdem ihre Tochter das Ziel in einer Zeit von zwei Stunden und 43 Minuten erreicht hatte. "Sie ist erst 12 Jahre alt und sie hat sich entscheiden, einfach weiterzulaufen und nicht aufzugeben. Ich bin wirklich sehr stolz", sagte sie den Reportern.

Lees Leistung, die gerade mal seit zwei Monaten in einem Laufverein trainiert, fiel auch New Yorks Senator Rich Funke auf. Via Twitter gratulierte er der Nachwuchsläuferin zu deren Erfolg.


Die Zwölfjährige wird schon bald an den nächsten Läufen teilnehmen. Um zu vermeiden, dass sie dabei wieder die falsche Strecke in Angriff nimmt, will Mutter Brendalee sie dabei begleiten. Sicher ist sicher.

Hindernislauf extrem: Der härteste Soldaten-Wettkampf der Welt


mod
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity