VG-Wort Pixel

Reisen Die fünf vielleicht schönsten Laufstrecken auf dieser Welt

Spektakuläre Laufstrecken: Start des Las Vegas Marathon
What happens in Vegas stays in Vegas – wer die Stadt mal ganz anders kennenlernen will, ist beim Las Vegas Marathon genau richtig. Schon der Start am Abend mit Feuerwerk und Musik ist spektakulär.
© Las Vegas Review-Journal
Von Rio bis Rom – rund um die Welt gibt es spektakuläre Laufstrecken. Oft sind sie die perfekte Kombination aus Sport und Sightseeing. Wir stellen besondere Highlights vor.

Laufen ist so viel mehr als nur Bewegung. Es kann ein wahres Erlebnis sein, zumindest wenn die Strecke passt. Man bewegt sich durch Landschaft, schwitzt – und lernt die Welt aus einem ganz anderen Blickwinkel kennen. 

Wo würden Sie am liebsten einmal Laufen? Wir haben die fünf vielleicht schönsten Laufstrecken für Sie herausgesucht:

Unsere Top-5 der schönsten Laufstrecken weltweit

1. Copacabana, Brasilien

Der Lauf über Rio de Janeiros berühmten Strand lohnt sich vor allem morgens früh, wenn der Tag erst anbricht. Das ist einer der wenigen Momente, in denen die Stadt so etwas wie Stille erlebt. Startpunkt für die knapp vier Kilometer lange Strecke ist an der Colonia dos Pescadores, das Ziel liegt an der Pedra de Leme. Und natürlich kann man dann gleich auch wieder zurücklaufen. An Sonntagen ist der Boulevard für Autos gesperrt, dann ist es besonders ruhig. Und auch das Wetter ist natürlich morgens angenehmer, dann sind die Temperaturen noch nicht so hoch – und der Wind vom Meer kühlt zumindest noch ein bisschen.

2. Halbmarathon Rock'n'Roll Las Vegas, USA

Die Spielerstadt ist nicht unbedingt als Sportmekka bekannt, auch, weil weite Teile des Jahres die Temperaturen für Outdoor-Sport eigentlich zu hoch sind. Das ist aber im November anders und dann findet auch der Halbmarathon Rock'n'Roll Las Vegas statt. Das Besondere: Für das Rennen wird der legendäre Las Vegas Strip für Autos gesperrt. Und so kann man nachts entlang der flackernden Werbeschilder und berühmten Kasinos laufen. Und nicht nur das: Zum Start gibt es ein Feuerwerk und Bands spielen auf. Losgelaufen wird am MGM Grand Hotel Casino. Es gibt am selben Abend auch einen Lauf über zehn Kilometer – für alle, die danach noch ein bisschen Kraft in den Beinen für Sightseeing brauchen.

3. Comrades Marathon, Südafrika

Auch hier ist ein Marathon die perfekte Gelegenheit, ein Land von einer neuen Seite kennenzulernen. Allerdings handelt es sich um einen Ultramarathon, also man muss schon sehr fit sein. Etwa 20.000 Menschen starten bei diesem Rennen. Um die knapp 89 Kilometer zu bewältigen, hat man zwölf Stunden Zeit, danach kommt der Besenwagen. Das hat schon zu wahren Dramen auf der Laufstrecke geführt. Das nächste Rennen ist in diesem Jahr am 28. August. Die Strecke verläuft zwischen Durban und Pietermaritzburg. Es ist der weltgrößte und älteste Ultramarathon. 

4. Yellowstone Nationalpark Halbmarathon, USA

Wer spektakuläre Natur sucht, ist hier genau richtig. Es ist ein sogenanntes Trailrennen, der Start liegt in West Yellowstone. Es geht vorbei an Geysiren und farbenfrohen Teichen, manchmal begegnet man Bisons am Wegesrand. Die interessieren sich aber in der Regel wenig für die Läuferinnen und Läufer. Über Waldwege und Pfade führt die Strecke durch den ältesten und vielleicht spektakulärsten Nationalpark der USA. 

5. Rom, Italien

Aufregende Läufe und Strecken findet man auch in Europa. So zum Beispiel beim Rom Marathon. Denn wann hat man schon einmal die Gelegenheit, ungestört vom Autoverkehr durch die italienische Hauptstadt zu laufen? Es geht vorbei am Kolosseum, Petersdom, Piazza Navona, Piazza del Popolo, und Trevi-Brunnen. Bei diesem Rennen lernt man Rom kennen. 


Mehr zum Thema



Newsticker