HOME

Playoff-Halbfinale der NBA: Sensationeller Nowitzki peitscht Dallas zum Sieg

Überragende Vorstellung von Dirk Nowitzki zum Auftakt der NBA-Halbfinalserie: Mit 48 Punkten hat der Würzburger die Dallas Mavericks nahezu im Alleingang zum Sieg gegen Oklahoma geworfen. Dabei stellte der 32-Jährige gleich noch einen Ligarekord auf.

Mit einer 48-Punkte-Gala hat NBA-Superstar Dirk Nowitzki seine Dallas Mavericks im Finale der Western Conference gegen Oklahoma City Thunder zu einem 121:112-Heimsieg geführt. Der überragende Würzburger stellte zum Auftakt der Halbfinal-Serie nach dem Modus "best of seven" am Dienstagabend (Ortszeit) mit 24 verwandelten Freiwürfen einen Rekord in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga auf. "Ich habe einfach versucht, gut zu werfen und schnell in meinen Rhythmus zu kommen", sagte Nowitzki nach seiner Basketball-Demonstration.

Der 32-Jährige egalisierte im American Airlines-Center von Dallas mit 13 Freiwürfen im dritten Viertel die bisherige NBA-Bestmarke von Michael Jordan. Aus dem Feld war Nowitzki mit zwölf seiner 15 Würfe erfolgreich. Für den 2,13-Meter-Riesen war es das sechste Playoff-Spiel seiner Karriere mit mehr als 40 Zählern.

Neben dem deutschen Kapitän ragten bei Dallas Jose Juan Barea mit 21 Punkten und Jason Terry mit 24 Zählern heraus. Bei den Gästen aus Oklahoma kam Superstar Kevin Durant auf 40 Punkte. Die zweite Partie der Serie findet an diesem Donnerstag erneut in Dallas statt.

mad/DPA / DPA

Wissenscommunity