HOME

Radsport: 6. Etappe des Giro d'Italia - Rubiano gewinnt, Malori sichert Rosa Trikot

Eigentlich wollte sich Miguel Angel Rubiano nur die Bergpunkte sichern, am Ende reichte es für den Tagessieg auf der 6. Etappe des Giro d'Italia. Hinter ihm sicherte sich Lokalmatador Adriano Malori das Rosa Trikot des Spitzenreiters.

Den Etappensieg auf dem ersten anspruchsvollen Tagesabschnitt des diesjährigen Giro d'Italia hat sich Miguel Angel Rubiano von Androni Giocattoli gesichert. Auf dem 210 Kilometer langen Teilstück mit insgesamt vier Bergwertungen kam er mit rund einer Minute Vorsprung vor dem für Lampre fahrende Adriano Malori ins Ziel und holte sich somit auch die Führung in der Bergwertung. Malori sicherte sich als Tageszweiter die Führung in der Gesamtwertung. Dritter wurde Michal Golas (Omega Lotto) aus Polen.

"Eigentlich wollte ich mir nur die Punkte für das Bergtrikot sichern. Doch als ich hörte, wie weit die Verfolger entfernt waren, dachte ich mir: wag doch einen Ausreißversuch und das hat geklappt", zitierte cyclingnews.com den Sieger.

Rubiano wagt und gewinnt

Frühzeitig hatte sich eine 15-köpfige Spitzengruppe abgesetzt, die gemeinsam die ersten Schwierigkeiten des Tages in Angriff nahm, später jedoch immer kleiner wurde. Rund 45 Kilometer vor dem Ziel sprengte Rubiano die Gruppe erneut, nur Malori, Golas, Alex Dyachenko vom Team Astana und der für das deutsche Team NetApp fahrende Cesare Benedetti konnten im weitesten Sinne mithalten.

Während Rubiano schnell alleine in Richtung Ziel und Tagessieg fuhr, musste der Zweikampf zwischen Malori und Golas über das Rosa Trikot entscheiden. Am Ende ließ sich der Lokalmatador von den begeisterten Fans in Porto Sant'Elpidio nach vorne peitschen und sicherte sich so die Zwölf-Sekunden-Gutschrift und das Maglia Rosa.

Hushovd und Farrar geben auf

Ramunas Navardauskas aus Litauen konnte sein nach dem Teamzeitfahren erkämpftes Rosa Trikot des Gesamtführenden nicht verteidigen. Der Garmin-Fahrer hatte während der Etappe Probleme und verlor den Kontakt zum Hauptfeld. Er kam abgeschlagen ins Ziel.

Der ehemalige Straßen-Weltmeister Thor Hushovd aus Norwegen gab während der Etappe auf. Bereits auf dem vorangegangenen Tagesabschnitt hatte der Sprintspezialist neun Minuten Rückstand auf den Sieger Mark Cavendish. Das gleiche Schicksal erlitt Top-Sprinter Tyler Farrar aus den USA, der knapp 20 Kilometer vor dem Etappenziel aus dem Rennen ausstieg.

sportal.de / sportal

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(