HOME

TENNIS: US-OPEN: Drei Deutsche bereits ausgeschieden

Bereits drei Deutsche können nach dem ersten Tag der US Open ihre Koffer packen: Barbara Rittner, Greta Arn und Lars Burgsmüller verloren ihre Auftaktmatches.

Nach dem ersten Tag der US Open in New York sind nur noch neun von zwölf gestarteten deutschen Tennis-Profis im Rennen. Barbara Rittner (Leverkusen), Greta Arn (Düsseldorf) und Lars Burgsmüller (Essen) schieden in der ersten Runde des letzten Grand-Slam-Turniers des Jahres aus. Rittner unterlag der gesetzten Tamarine Tanasugarn aus Thailand mit 4:6, 7:6 (7:4), 2:6. Arn ging gegen die an Nummer fünf gesetzte Jugoslawin Jelena Dokic in 51 Minuten mit 2:6, 2:6 unter. Burgsmüller verlor gegen den 18-jährigen schwedischen Qualifikanten Robin Soderling mit 6:7 (7:9), 0:6, 4:6.

Favoriten siegen

Die Weltranglistenerste Serena Williams hatte in der ersten »Night Session« im Arthur-Ashe-Stadion beim 6:2, 6:3-Sieg gegen ihre Landsfrau Corina Morariu keine Mühe. Andre Agassi schlug anschließend im US-Duell Robby Ginepri 6:3, 6:3, 6:3. In Lindsay Davenport gewann eine weitere gesetzte Amerikanerin ihr Auftaktmatch mit 6:2, 6:1 gegen Eva Dyrberg aus Dänemark. Dagegen schied Arantxa Sanchez-Vicario als erste von zehn früheren Gewinnern der US Open aus. Die Spanierin, die 1994 das Finale in Flushing Meadows gegen Steffi Graf für sich entschieden hatte, unterlag der Qualifikantin Marion Bartoli aus Frankreich mit 3:6, 1:6.

Sieben Deutsche greifen heute ein

Heute bestreiten sieben weitere deutsche Profis ihre Auftaktspiele bei der mit 16,1 Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Veranstaltung. Auf dem Centre Court beginnt Nicolas Kiefer (Holzminden) um 11.00 Uhr gegen den an Nummer zwei gesetzten Russen Marat Safin. Zur gleichen Zeit muss sich Angelika Roesch (Berlin) mit der Spanierin Cristina Torrens Valero auseinander setzen.

Danach spielen Rainer Schüttler (Bad Homburg) gegen den französischen Qualifikanten Jean-Rene Lisnard, Anca Barna (Nürnberg) gegen Alexandra Podkolzina (USA), Martina Müller (Hannover) gegen Maret Ani (Estland), Alexander Waske (Frankfurt) gegen Guillermo Coria (Argentinien) und Marlene Weingärtner (Heidelberg) gegen Conchita Martinez (Spanien). Alexander Popp (Mannheim) und der beste deutsche Tennis-Profi, Thomas Haas aus Hamburg, greifen erst am Mittwoch ins Geschehen ein.

Wissenscommunity