HOME

Tennis: Murray in Brisbane im Finale, Kanepi gewinnt bei den Damen

Andy Murray steht nach einem überzeugenden Sieg im Finale von Brisbane. Erstmals mit dabei war sein neuer Trainer Ivan Lendl. Bei den Damen feierte Kaia Kanepi ihren zweiten Turniersieg. Derweil gewann Tschechien den Hopman Cup.

Beim Turnier in Brisbane schaffte der Schotte Andy Murray den Sprung ins Finale. In der Herren-Konkurrenz besiegte der Weltranglisten-Vierte Murray Lokalmatador Bernard Tomic deutlich mit 6:3, 6:2. Dabei beobachtete ihn erstmals sein neuer Trainer, der frühere Star Ivan Lendl. Sein Gegner wird der Ukrainer Alexandr Dolgopolov sein. Dolgopolov bezwang den Franzosen Gilles Simon 6:3, 6:4.

Clijster zuversichtlich

Bei den Damen gewann die Estin Kaia Kanepi das Vorbereitungsturnier auf die Australian Open. Sie krönte ihren Siegeszug mit dem zweiten Turniererfolg ihrer Karriere. Die 34. der Weltrangliste, die im Viertelfinale die deutsche Nummer eins Andrea Petkovic ausgeschaltet hatte, gewann klar mit 6:2, 6:1 gegen die Slowakin Daniela Hantuchova. 

Kim Clijsters zeigte sich nach ihrem verletzungsbedingten Halbfinal-Aus in der Damen-Konkurrenz von Brisbane zuversichtlich, bei den Australian Open ihren Titel verteidigen zu können. Die Belgierin hatte wegen Beschwerden an der linken Hüfte aufgegeben, sich aber keine schwere Blessur zugezogen. “Wenn alles gut läuft, sollte es etwas weniger als eine Woche dauern, bis das komplett verheilt ist“, erklärte Clijsters nach Angaben der Australian-Open-Veranstalter. Das erste Grand-Slam-Turnier der Saison beginnt am 16. Januar.

Kvitiova und Berdych nicht zu schlagen

Das Tennis-Team aus Tschechien hat zum ersten Mal seit 18 Jahren wieder den Hopman Cup gewonnen. Wimbledonsiegerin Petra Kvitova und Tomas Berdych setzten sich am Samstag in Perth im Endspiel gegen die Mannschaft aus Frankreich mit 2:0 durch und holten damit den ersten Sieg für Tschechien seit 1994. Damals hatten Petr Korda und Jana Novotna im Finale gegen Deutschland mit Anke Huber und Bernd Karbacher den Titel geholt.

Der Erfolg von Tschechien stand in Perth bereits nach den beiden Einzeln fest. Zunächst gewann Kvitova gegen die Französin Marion Bartoli mit 7:5, 6:1. Danach setzte sich Berdych gegen Richard Gasquet mit 7:6 (7:0), 6:4 durch. "Es war ein tolles Spiel. Ich habe viel besser gespielt als in den bisherigen Duellen mit Marion", sagte Kvitova, die wie Berdych in Perth alle vier Einzel gewann.

Finale von Auckland verschoben

Das Endspiel beim WTA-Turnier in Auckland wurde wegen Dauerregens auf Sonntag verschoben. Die Partie zwischen der Italienerin Flavia Pennetta und der Chinesin Zheng Jie soll dann notfalls in die Halle verlegt werden. Ausgetragen wurde zumindest das Doppel-Finale. Dort verpasste Julia Görges aus Bad Oldesloe an der Seite von Pennetta den Titel. Das Duo verlor 7:6 (7:2), 2:6, 7:10, gegen Andrea Hlavackova und Lucie Hradecka aus Tschechien.

sportal.de / sportal

Wissenscommunity