HOME

Vor WM-Kampf in LA: Box-Star Fury im neuen stern: "Habe jeden Tag an Suizid gedacht"

Nach seinem Triumph über Wladimir Klitschko stürzte Tyson Fury ab und stieg nicht mehr in den Ring. Nun wagt er sein Comeback. Im neuen stern erzählt er, wie stark er unter Depressionen litt und welche positive Nachricht er der Welt zurufen will.

Tyson Fury kehrt in den Ring zurück - im stern spricht er über seine schwere Zeit nach dem Triumph über Klitschko

Tyson Fury kehrt in den Ring zurück - im stern spricht er über seine schwere Zeit nach dem Triumph über Klitschko

Getty Images

Dem britischen Boxer Tyson Fury gelang vor drei Jahren, am 28. November 2015, eine Sensation im Schwergewichtsboxen: Er besiegte in Düsseldorf den davor elf Jahre ungeschlagenen Wladimir Klitschko. Danach stürzte Fury in schwere Depressionen. Zu einem Rückkampf kam es nicht. Fury gab seine Gürtel zurück. Am kommenden Samstag boxt er nun wieder um den Weltmeistertitel. Er tritt im Staples Center in Los Angeles gegen Deontay Wilder an.

Tyson Fury: "Habe jeden Tag an Suizid gedacht"

Im neuen stern spricht Fury, der noch nie geschlagen wurde, über die Zeit zwischen 2016 und 2018, die ihn fast das Leben gekostet hätte. Er sagt: "Ich habe jeden Tag an Suizid gedacht". Der stern hat Fury und sein Team, darunter sein 25-jähriger Trainer Ben Davison, in Kalifornien besucht, wo er für sein großes Comeback trainiert.

Tyson Fury erzählt in der neuen Ausgabe von seiner Kindheit in einer Familie irischer Traveller, von seinem schwierigen Verhältnis zu seinem Vater und davon, wie er es geschafft hat, wieder aufzustehen. Seine Botschaft, die er Millionen zurufen will: "Wenn der stärkste Mann der Welt an Depressionen leidet, dann muss sich keiner mehr dafür schämen."

Sie haben suizidale Gedanken? Hilfe bietet die Telefonseelsorge. Sie ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr unter 0 800 / 111 0 111 und 0 800 / 111 0 222 erreichbar. Auch eine Beratung über E-Mail ist möglich. Eine Liste mit bundesweiten Hilfsstellen findet sich auf der Seite der Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention.

Für Kinder und Jugendliche steht auch die Nummer gegen Kummer von Montag bis Samstag jeweils von 14 bis 20 Uhr zur Verfügung - die Nummer lautet 116 111.

 


Wissenscommunity