US Open Nadal und Serena Williams im Halbfinale


Der Weltranglisten-Erste Rafael Nadal hat das Halbfinale bei den US Open in New York erreicht. Serena Williams konnte den "Sister Act" gegen Venus Williams gewinnen und steht ebenfalls unter den letzten Vier.

Der Olympiasieger aus Spanien siegte am Donnerstagmorgen in New York 3:6, 6:1, 6:4, 6:2 gegen US-Lokalmatador Mardy Fish. Die Partie hatte erst eine halbe Stunde vor Mitternacht begonnen und endete um 02.11 Uhr Orstzeit. Das späteste Nacht-Match in der Geschichte des Turniers war sogar erst um 02.26 Uhr vorbei.

Nadal trifft am Samstag auf den Schotten Andy Murray, der erstmals bei einem Grand-Slam-Turnier unter den letzten Vier steht. Der 21- Jährige siegte nach vier Stunden Spielzeit 7:6 (7:2), 7:6 (7:1), 4:6, 7:5 gegen den Argentinier Juan Martin del Potro. Für del Potro endete in seinem ersten Grand-Slam-Viertelfinale eine Serie von zuletzt 23 Siegen. Der 19-Jährige hatte dabei vier Turniere nacheinander gewonnen.

Serena Williams im Halbfinale gegen Dinara Safina

Anschließend zog Serena Williams mit einem Erfolg über ihre Schwester Venus in das Halbfinale ein. Im spannenden Vergleich der zweimaligen Siegerinnen gewann Serena 7:6 (8:6), 7:6 (9:7). Die 26- Jährige trifft am Freitag auf die Olympia-Zweite Dinara Safina aus Russland, die 6:2, 6:3 gegen die Italienerin Flavia Pennetta gesiegt hatte. Das andere Semifinale bestreiten Olympiasiegerin Jelena Dementjewa aus Russland und die Weltranglisten-Zweite Jelena Jankovic aus Serbien. Alle vier Halbfinalistinnen können die entthronte Weltranglisten-Erste Ana Ivanovic aus Serbien als Nummer eins ablösen.

Serena Williams gelang mit dem neunten Erfolg über Venus im 17. Vergleich eine erfolgreiche Revanche für die jüngste Niederlage im Wimbledon-Finale. Venus hatte allerdings beste Chancen, beide Sätze für sich zu entscheiden. Im ersten lag sie 5:3 vorn und vergab bei einer 6:4-Führung im Tiebreak zwei Satzbälle. Im zweiten Durchgang genügten der 28-Jährigen eine 5:2-Führung und insgesamt acht Satzbälle nicht, darunter vier nach einer 6:3-Führung im Tiebreak. Ein Vorhandfehler von Venus bescherte Serena nach 2:25 Stunden beim ersten Matchball den Sieg.

DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker