VG-Wort Pixel

"Die Boss" Wie fühlt es sich an, einzige Chefin eines Dax-Konzerns zu sein, Belén Garijo?

Podcast "Die Boss": Belén Garijo, CEO des DAX-Konzerns Merck
Belén Garijo, CEO des DAX-Konzerns Merck
© Bernd Hartung / Merck / dpa
Seit dieser Woche steht die Pharma-Managerin Belén Garijo als erste Frau alleine an der Spitze eines Dax-Konzerns. Im stern-Podcast erzählt die Merck-Chefin, dass sie gerne weniger über ihr Geschlecht reden würde, warum sie gegen Quoten ist und dass sie lieber Ärztin geblieben wäre.

Hören Sie den Podcast hier oder direkt bei Audio NowSpotify, iTunes, Youtube und weiteren Podcast-Anbietern.

Belén Garijjo hat ihren neuen Job erst vor wenigen Tagen angetreten: Seit 1. Mai führt sie als CEO den Pharma-Konzern Merck. Und seit ihre geplante Beförderung im vergangenen September bekannt wurde, ist das öffentliche Interesse an ihr enorm - denn die Pharma-Managerin führt nun als erste Frau alleine einen Dax-Konzern. Mit Ausnahme einer nur kurz weilende Doppelspitze bei SAP stand noch nie eine Frau an der Spitze eines der größten börsennotierten Unternehmen in Deutschland. “Der Wind, den meine Nominierung in der Presse erzeugt hat, hat mich schon erst mal erschreckt”, sagt Garijo in der neuen Folge des stern-Podcasts "Die Boss".

Sie wolle für ihre Leistung bei Merck bekannt sein und darüber reden, sagt Garijo. "Natürlich teile ich auch gerne meine Sicht auf Inklusion. Aber ich will nicht, dass das das einzige Gesprächsthema ist."

Garijo ist Medizinerin, Spanierin, 60 Jahre alt, arbeitet seit mehr als 30 Jahren im Management verschiedener internationaler Pharmakonzerne, seit 2011 für Merck. Dort war sie zuletzt Stellvertreterin des CEO Stefan Oschmann. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Darmstadt ist in drei Geschäftsfeldern aktiv, das größte ist Pharma, wo Merck zum Beispiel Arzneimittel zur Behandlung von Krebserkrankungen und Multipler Sklerose herstellt und vertreibt. 

Diversität komme nicht durch Quoten, sondern durch Gedanken-Vielfalt

Beim Thema Frauenquote sind Podcast-Gastgeberin Simone Menne (Multi-Aufsichtsrätin und Ex-Lufthansa-Finanzvoständin) und Garijo unterschiedlicher Meinung: Menne dafür, Garijo dagegen. Sie sei Gegnerin jeglicher Diskriminierung, sagt Garijo, "positive Diskriminierung" eingeschlossen. Ihr Hauptargument aber ist ein anderes: "Wenn du keine inkklusive Organisation hast, werden uns Quoten nicht sehr weit bringen." In Unternehmen, die keine Vielfalt der Gedanken, Meinungen und Herkünfte fördern, werde eine Quote keinen echten Fortschritt erzeugen. Sie setze bei Merck, wo der Frauenanteil in Führungspositionen bei 35 Prozent liege, auf andere Methoden: "Wir haben uns sehr klare Ziele gesetzt. Wir messen, was wir tun. Wir bilden unsere Führungskräfte aus, ihre unbewussten Voreingenommenheiten zu erkennen. Wir konzentrieren uns sehr stark auf die Nachfolgeplanung und stellen sicher, dass sie vielfältig ist."

Garijo sagt, sie wolle auch Barrieren, die es ihr selbst schwer gemacht haben, beiseite räumen. Es sei zum Beispiel sehr belastend für ihre Familie mit zwei Kindern gewesen, so oft umziehen zu müssen. Heute, in Zeiten des mobilen Arbeitens, überlege sie genau, ob sie Führungskräfte für einen neuen Job umsiedeln müsse. Ihre Karriere-Tipps für junge Frauen: hart arbeiten, Netzwerke bilden, nicht zu schnell voranstürmen, einen Sinn finden, in dem, was man tut. Und sich zur Not neu erfinden: Auch sie habe das immer wieder tun müssen, sagt Garijo – und erzählt, dass sie eigentlich als junge Medizinerin viel lieber Ärztin in einem Madrider Krankenhaus geblieben wäre. Doch es gab dort keinen Job für sie. Und so wechselte sie notgedrungen in die Pharma-Branche.

NEU! Die-Boss-Masterclass: Lernen Sie von den Besten

In "Die Boss – Macht ist weiblich" sprechen Spitzenfrauen unter sich: Gastgeberin und Multi-Aufsichtsrätin Simone Menne (unter anderem BMW, Deutsche Post DHL, Henkel) trifft  Chefinnen aus allen Gesellschaftsbereichen, um mit ihnen über ihr Leben und ihre Karriere zu reden. "Die Boss" erscheint vierzehntäglich immer mittwochs auf stern.de und dem Youtube-Kanal des stern  sowie auf Audio Now und allen gängigen Podcast-Plattformen. 

Neu: Unter dem Motto "Die-Boss-Masterclass: Lernen Sie von den Besten für Ihren Job" bietet das Team von "Die Boss" ab sofort auch Online-Events an. Seien Sie im Videostream bei einer interaktiven Podcastaufnahme dabei – und stellen Sie Ihre Fragen an Simone Menne und ihre Gesprächspartnerinnen. Hier finden Sie alle Infos und Tickets zur Die-Boss-Masterclass.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker