HOME

BEKLEIDUNG: Gerry Weber senkt Umsatzprognose

Der Textilhersteller Gerry Weber hat seine Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr 2001/2002 (31.Oktober) deutlich gesenkt.

Statt eines Umsatzwachstums von rund sieben Prozent geht Gerry Weber für das Gesamtjahr nunmehr nur noch von einem Wachstum um 1,6 Prozent auf 402 Millionen Euro aus, teilte das Unternehmen mit. An der angestrebten Marge beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 9,3 Prozent wird aber festgehalten. In den ersten neun Monaten erhöhte sich der Umsatz den Angaben zufolge um 4,2 Prozent auf 274,5 (Vorjahreszeitraum: 263,4) Millionen Euro. Beim Ebit sei ein Anstieg von 5,4 Prozent auf 19,5 (18,5) Millionen Euro erzielt worden. Der Jahresüberschuss habe sich um 15,1 Prozent auf 10,7 (9,3) Millionen Euro verbessert.

Chart...