HOME

"Beinahe in Ohnmacht gefallen": Frau kauft Ring für zwölf Euro – und lässt Jahre später den wahren Wert schätzen

Ein Zufallsfund vom Flohmarkt sorgt über drei Jahrzehnte später für einige riesige Überraschung. Die Käuferin ließ den Ring bei einem Juwelier schätzen.

Vor 33 Jahren kaufte Debra Goddard aus dem Westen Londons auf einem Flohmarkt einen Ring,. Der Preis: zehn Pfund Sterling (heute umgerechnet rund zwölf Euro). Jetzt, mehr als drei Jahrzehnte später, sorgt dieser Zufallskauf für ein breites Grinsen im Gesicht der 55-Jährigen. So berichtete es kürzlich das britische Boulevardblatt "The Sun".

Jahrelang habe sie den Ring mit dem vermeintlichen Glasstein zu Hause in einer Schachtel aufbewahrt und ihm kaum Beachtung geschenkt, sagte sie Reportern der Zeitung. Vor kurzem aber sei ihre 72-jährige Mutter durch einen Betrugsfall in Geldnot geraten – und Debra Goddard habe den Ring wieder hervorgeholt und ihn einem Juwelier zum Schätzen vorgelegt. Ihre Hoffnung: Dass das Schmuckstück ein bisschen mehr wert ist als die seinerzeit bezahlten zehn Pfund Euro. Sie habe sich optimistisch 750 Pfund (rund 800 Euro) vorgestellt.

"Glas"-Ring entpuppt sich als Diamanten-Schmuckstück

"Als ich beim Juwelier war, ist er beinahe in Ohnmacht gefallen", erzählt die 55-Jährige. "Er sagte: 'Wissen Sie, was das ist? Das ist ein Diamant!' Ich blieb die ganze Nacht wach, schaute den Ring an und fragte mich, was ich tun sollte."

Letztendlich habe sie sich entschlossen, den Ring zum renommierten Auktionshaus Sotheby's zu bringen. Der Hammer sei bei sage und schreibe 470.000 Pfund (rund 545.000 Euro) gefallen – das fast 40.000-fache des Kaufpreises.

"Das muss Karma sein nach all den schlechten Dingen, die uns widerfahren sind", ist sich Debra Goddard sicher, die die Geldsorgen ihrer Mutter mit dem Erlös beseitigen konnte – und noch mehr: "Sie hat Urlaub auf Barbados Urlaub gemacht und dort Tom Cruise gesehen. In Las Vegas traf sie Celine Dion und hat sich einen teuren Mantel gekauft."

Für Debra Goddard selbst habe sich durch den plötzlichen Reichtum nicht allzu viel geändert. Sie habe eine Vintage-Schmuckfirma gegründet und möchte ein Buch schreiben.

Ansonsten arbeite sie weiter ehrenamtlich bei einer Londoner Wohltätigkeitsorganisation für Kinder und verspricht: "Wenn ich nun mit dem Buch Geld verdiene, geht es an die Kinder und ihre Betreuer."

Bares für Rares: Diese Silberschale gab es bei einer Haushaltsauflösung für 5 Mark - das ist ihr wahrer Wert

Quelle: "The Sun"

wue
Themen in diesem Artikel