HOME

Stern Logo Stern-Stimmen

F. Behrendt: Der Guru der Gelassenheit: Wie Winnetou uns am TV-Lagerfeuer wieder zusammenbringt

Die Mehrteiler gehörten früher zu Weihnachten wie Schnee im Winter. Ob wir mal wieder weiße Weihnachten erleben, weiß Frank Behrendt nicht. Aber dass ein TV-Event seine Großfamilie in diesem Jahr an den Feiertagen fesseln wird, das weiß er – nicht nur, weil er selbst darin mitspielt.

In der Neuverfilmung von Winnetou schlüpft Nik Xhelilaj in die Rolle des edlen Apachen. Der Dreiteiler läuft am 25., 27. und 29. Dezember auf RTL.

In der Neuverfilmung von Winnetou schlüpft Nik Xhelilaj in die Rolle des edlen Apachen. Der Dreiteiler läuft am 25., 27. und 29. Dezember auf RTL.

Winnetou trat in mein Leben, als es draußen 40 Grad heiß war. Ich bin in Rio de Janeiro aufgewachsen und mein Vater erzählte uns in den Mittagspausen von den Blutsbrüdern, damit wir keinen Sonnenstich bekamen. Und da wir zwei Jungs und ein Mädchen im Geschwisterkreis waren wurden wir zu Winnetou, Old Shatterhand und Nscho-tschi. Bei uns kam allerdings niemand ums Leben. Unsere Helden der Kindheit waren unsterblich.

Als wir in den 70er Jahren die Kinofilme im Fernsehen sahen, fieberten wir begeistert mit und tauchten noch tiefer in den Wilden Westen ein. Und als Pierre Brice in der Rolle seines Lebens erschossen wurde, ging ich am nächsten Tag vor Kummer nicht in die Schule.

Die Jahre vergingen, die Erinnerungen blieben in meinem Herzen und ich frischte sie wieder auf, als ich meine Wild-West-Lieblingsspielzeuge von früher im Netz zurück kaufte. Jetzt habe ich sogar mehr als damals. Die große Overland Stagecoach Postkutsche war meinen Eltern damals zu teuer. 19,90 DM hätte sie gekostet. Jetzt habe ich sie.

Winnetous Botschaft: Aktueller denn je

Und nun reitet ein neuer Winnetou über die Bildschirme. Und der wunderbare Wotan Wilke-Möhring tauscht den Tatort gegen die Prärie. Meine Mutter und meine Geschwister kommen Weihnachten zu uns. Wir wollen gemeinsam den Winnetou-Dreiteiler bei RTL sehen. Wir möchten den Stoff aus dem unsere früheren Träume waren wieder aufleben lassen.

Meine Mutter ist ganz sicher, dass unser leider schon verstorbener Vater daran auch seine Freude gehabt hätte. Er hat uns seinerzeit in die Abenteuerwelt von Karl May gebracht und uns die wunderbare Geschichte der Freundschaft zwischen dem Indianer und einem Weißen als leuchtendes Beispiel für machbare Völkerverständigung mit auf den Weg gegeben. Das Thema ist heute aktueller denn je. Howgh! 

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.