HOME

Stern Logo Stern-Stimmen

F. Behrendt: Der Guru der Gelassenheit: Wie Winnetou uns am TV-Lagerfeuer wieder zusammenbringt

Die Mehrteiler gehörten früher zu Weihnachten wie Schnee im Winter. Ob wir mal wieder weiße Weihnachten erleben, weiß Frank Behrendt nicht. Aber dass ein TV-Event seine Großfamilie in diesem Jahr an den Feiertagen fesseln wird, das weiß er – nicht nur, weil er selbst darin mitspielt.

In der Neuverfilmung von Winnetou schlüpft Nik Xhelilaj in die Rolle des edlen Apachen. Der Dreiteiler läuft am 25., 27. und 29. Dezember auf RTL.

In der Neuverfilmung von Winnetou schlüpft Nik Xhelilaj in die Rolle des edlen Apachen. Der Dreiteiler läuft am 25., 27. und 29. Dezember auf RTL.

Winnetou trat in mein Leben, als es draußen 40 Grad heiß war. Ich bin in Rio de Janeiro aufgewachsen und mein Vater erzählte uns in den Mittagspausen von den Blutsbrüdern, damit wir keinen Sonnenstich bekamen. Und da wir zwei Jungs und ein Mädchen im Geschwisterkreis waren wurden wir zu Winnetou, Old Shatterhand und Nscho-tschi. Bei uns kam allerdings niemand ums Leben. Unsere Helden der Kindheit waren unsterblich.

Als wir in den 70er Jahren die Kinofilme im Fernsehen sahen, fieberten wir begeistert mit und tauchten noch tiefer in den Wilden Westen ein. Und als Pierre Brice in der Rolle seines Lebens erschossen wurde, ging ich am nächsten Tag vor Kummer nicht in die Schule.

Die Jahre vergingen, die Erinnerungen blieben in meinem Herzen und ich frischte sie wieder auf, als ich meine Wild-West-Lieblingsspielzeuge von früher im Netz zurück kaufte. Jetzt habe ich sogar mehr als damals. Die große Overland Stagecoach Postkutsche war meinen Eltern damals zu teuer. 19,90 DM hätte sie gekostet. Jetzt habe ich sie.

Winnetous Botschaft: Aktueller denn je

Und nun reitet ein neuer Winnetou über die Bildschirme. Und der wunderbare Wotan Wilke-Möhring tauscht den Tatort gegen die Prärie. Meine Mutter und meine Geschwister kommen Weihnachten zu uns. Wir wollen gemeinsam den Winnetou-Dreiteiler bei RTL sehen. Wir möchten den Stoff aus dem unsere früheren Träume waren wieder aufleben lassen.

Meine Mutter ist ganz sicher, dass unser leider schon verstorbener Vater daran auch seine Freude gehabt hätte. Er hat uns seinerzeit in die Abenteuerwelt von Karl May gebracht und uns die wunderbare Geschichte der Freundschaft zwischen dem Indianer und einem Weißen als leuchtendes Beispiel für machbare Völkerverständigung mit auf den Weg gegeben. Das Thema ist heute aktueller denn je. Howgh!