HOME

StartUp-Werkstatt: "And the winner is..."

Der Countdown läuft: Am 15. Juni 2004 werden in Hamburg auf der Bundessiegerehrung der StartUp-Werkstatt die zehn besten Schülerteams prämiert.

Der Countdown läuft: Am 15. Juni 2004 werden in Hamburg auf der Bundessiegerehrung der StartUp-Werkstatt die zehn besten Schülerteams prämiert. Bis dahin bleibt es spannend, denn die genauen Platzierungen werden erst beim großen Finale im Verlagshaus Gruner + Jahr bekannt gegeben. Zuvor müssen die Teams noch einmal ihr unternehmerisches Talent unter Beweis stellen und die Geschäftsideen vor dem versammelten Publikum überzeugend präsentieren. Darunter hochrangige Vertreter aus Politik, dem Bildungsbereich und von den StartUp-Partnern stern, Sparkassen, McKinsey&Company und ZDF.

Doch auf welchem Platz die Teams alltausch.de, EasyFind, ICS (Intelligent Car Services), Malarevan, MDB (Multimedia Dienstleistungen Bocholt), Quick'n'Fit, Sesam GmbH, Single Paradise, That's it - producer und TrafficWatcher auch landen, ihre Leistung war herausragend. Schließlich haben sie sich gegen 1.050 andere Teams durchgesetzt und in den vier Monaten der Spielphase ein tragfähiges Geschäftskonzept entwickelt. Am Morgen des 15. Juni werden sie aus ganz Deutschland nach Hamburg aufbrechen, um auf der Bundessiegerehrung die "Belohnung" für ihr Engagement zu empfangen. Die Teams erhalten Geldpreise in einer Gesamthöhe von 5.800 Euro. Zusätzlich laden die StartUp-Partner die fünf besten Teams in das Future-Camp ein - ein speziell auf die Schüler zugeschnittenes Persönlichkeitstraining mit spannenden Workshops und Outdoor-Aktionen. Von besonderem Wert ist auch das Teilnahmezertifikat, das jedes Teammitglied erhält. Damit können sie bei Bewerbungen punkten. Wer kann schon nachweisen, ein ausgefeiltes Geschäftskonzept von Marketing- bis Finanzplanung entwickelt zu haben?

Die StartUp-Werkstatt ist das größte Existenzgründer-Planspiel für Schüler zwischen 16 und 21 Jahren in Deutschland. In Teams gründen die Jugendlichen fiktive Unternehmen und lernen so spielerisch die Welt der Wirtschaft kennen. Jedes Teammitglied übernimmt einen eigenen Verantwortungsbereich, selbstständiges Denken und Handeln werden gefördert. Die Schüler stärken dabei ihre Team- und Führungsqualitäten und beweisen über vier Monate ihre Fähigkeit, komplexe Fragestellungen mit Engagement und Kreativität zu lösen. Auf diese Weise sammeln sie Erfahrungen, die eine frühzeitige berufliche Orientierung und Qualifikation ermöglichen.