HOME

Was würden Sie antworten?: Das sind die 10 härtesten Fragen aus Vorstellungsgesprächen

Können Sie über Tiefsinniges genauso reden wie über Schokoriegel? Absurde Rechnungen anstellen und wild improvisieren? Dann versuchen Sie sich an den zehn härtesten Fragen, mit denen Personaler ihre Bewerber überraschen.

Briefkästen der Deutschen Post

"Wie viele Briefkästen der Deutschen Post stehen auf den Straßen Deutschlands?" - Gestellt bei PwC an einen Bewerber als Senior Consultant in Frankfurt am Main.

Unglaublich, auf was man alles im Bewerbungsgespräch gefasst sein muss. Die Job-Plattform Glassdoor hat sich 2400 Fragen angesehen, die Personaler im vergangenen Jahr ihren Bewerbern gestellt haben - und die zehn kniffligsten herausgesucht. Dabei handelt es sich häufig um Denksportaufgaben, für die es nicht die eine richtige Lösung gibt. Bewerber sollten aber in der Lage sein, einen plausiblen Lösungsweg aufzuzeigen oder eine kreative Antwort zu geben.

"Arbeitgeber stellen komplizierte Fragen, um das kritische Denkvermögen der Bewerber zu testen sowie die Kreativität und die Problemlösungskompetenz herauszufordern", sagt Susan Underwood, Chef-Personalerin von Glassdoor. Unternehmen wollten mit diesen so genannten Brainteasern vor allem herausfinden, wie Kandidaten auf spontane Herausforderungen reagieren. "Sich auch bei solchen Fragen gut zu schlagen, kann den Unterschied ausmachen, ob ein Bewerber ein Jobangebot erhält, oder nicht", sagt Underwood.


bak
Themen in diesem Artikel