HOME

Peinliche Kunst-Posse: Trump prahlt mit echtem Renoir-Gemälde, nun kam heraus: Es ist bloß eine Fälschung

Donald Trump behauptet seit Jahren, er besitze ein echtes Renoir-Gemälde aus dem Jahr 1881. Nun kam heraus, dass es sich um eine Fälschung handelt. Das Original hängt in einem Museum in Chicago - seit mehr als 80 Jahren.

Donald Trump glaubt, das Original von Renoirs "zwei Schwestern" zu besitzen.

Donald Trump glaubt, das Original von Renoirs "zwei Schwestern" zu besitzen.

zeigt gerne, was er hat. Medienwirksam führte er vor der Präsidentschaftswahl durch sein New Yorker Penthouse, in der besten Lange in der 725 Fifth Avenue, mit direktem Blick auf den Central Park. Es quillt beinahe über vor Gold, Marmorsäulen und opulenten Kronleuchtern. Es ist eine Art Mini-Versailles in Manhattan. Die Wände sind voller Ornamente, an den verzierten Tapeten hängen vereinzelt Gemälde.

Auf ein Bild ist besonders stolz: Die "Zwei Schwestern", ein Öl-Gemälde von Pierre-Auguste Renoir aus dem Jahr 1881. Zumindest glaubt Donald Trump, dass er das Original besitzt, wie dessen Biograf Tim O'Brien im Podcast "Inside The Hive" der "Vanity Fair" erklärt. Mehrfach habe der Milliardär ihm gegenüber behauptet, es sei ein Original des französischen Malers.

Das echte Renoir-Gemälde hängt in Chicago

Nur: Das echte Bild hängt im Art Institute of , und zwar bereits seit 1933. Eine Sprecherin des Museums bestätigte das gegenüber dem US-Sender CNN, auch auf der Internetseite der Einrichtung wird das Gemälde aufgeführt.

Ursprünglich hing der trumpsche Renoir in dessen Privat-Jet. O'Brien habe Trump vor Jahren darauf aufmerksam gemacht, dass es sich um eine handeln muss, er selbst habe das Original in Chicago mit eigenen Augen gesehen. Doch der Milliardär widersprach ihm heftig. Er wollte partout nicht glauben, dass das Original in einem Museum hängt.

"Er glaubt seine Lügen selbst"

Offenbar glaubt er das bis heute nicht: Wenige Tage nach der gewonnenen  gab Trump eines seiner ersten Interviews in der Sendung "60 Minutes". Das Gespräch wurde im Trump Tower aufgezeichnet, der neu gewählte US-Präsident saß in einem "hässlichen Mini-Thron", schreibt die "Vanity Fair". Im Hintergrund hing, gut sichtbar, das Bild "Zwei Schwestern".

"Ich bin davon überzeugt, dass er immer noch Menschen, die in sein Appartement kommen, erzählt: 'Es ist ein Original, es ist ein Original'“, so O'Brien in dem Interview. "Er glaubt seine Lügen selbst." 

cf

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren