HOME

Mercedes-Benz: Jobgarantie in Sindelfingen

Die 37.000 Mitarbeiter des Mercedes-Werks Sindelfingen können aufatmen: Vorstand und Betriebsrat von Daimler haben eine Jobgarantie vereinbart. Sie endet erst 2020.

Bei den Verhandlungen zwischen Betriebsrat und Daimler-Vorstand wegen der Verlagerung der Mercedes-C-Klasse-Produktion gibt es einen Durchbruch. Bis Ende 2019 gelte für die rund 37.000 Mitarbeiter im Werk Sindeflingen eine Beschäftigungsgarantie, sagte eine Betriebsratssprecherin am Mittwoch. Betriebsbedingte Kündigungen seien ausgeschlossen. Nähere Details sollen auf einer Pressekonferenz am Donnerstag bekanntgegeben werden.

Daimler-Chef Dieter Zetsche hatte bereits am Montag erklärt, niemand werde seinen Arbeitsplatz verlieren. Durch die geplante Verlagerung der C-Klasse-Fertigung in die USA und nach Bremen ab 2014 sah der Betriebsrat dagegen bis zu 3000 Stellen in Gefahr. Zetsche hatte erklärt, insgesamt würden 200 Stellen mehr geschaffen, als durch den Abzug der C-Klasse verloren gingen. Daimler wolle auch ausgelagerte Aufgaben in den Konzern zurückholen und die betroffenen Mitarbeiter für eine Tätigkeit im Planungs- und Entwicklungsumfeld weiterqualifizieren.

Zudem wird die Montage des SL Roadster von Bremen nach Sindelfingen verlagert. Bislang wird die C-Klasse in Sindelfingen, Bremen, Südafrika und China gefertigt. In der gesamten Produktion in Sindelfingen arbeiten laut Daimler zurzeit 20.000 Beschäftigte, davon weniger als 4000 für die C-Klasse.

AP / AP