HOME

Utz Claassen im stern: "Maschmeyer ist nicht mehr mein Freund"

Einst Freunde und Geschäftspartner, heute heillos zerstritten: Für Utz Claassen war die gemeinsame unternehmerische Vergangenheit mit Carsten Maschmeyer "vielleicht der größte Fehler meines Lebens", wie der Manager dem stern verriet.

Carsten Maschmeyer (l.) und Utz Claassen

Zwei Kerle der ganz besonderen Art: Carsten Maschmeyer (l.) und Utz Claassen. Mal versuchen sie gemeinsam Geld zu scheffeln, mal klagen sie sich gegenseitig voller Hass an.

Der verworrene Streit zwischen den beiden schillernden Managern Utz Claassen und Carsten Maschmeyer geht weiter. "Herr Maschmeyer ist nicht mehr mein Freund", sagte Claassen im Gespräch mit dem stern. Die gemeinsame unternehmerische Vergangenheit "war vielleicht der größte Fehler meines Lebens", so Claassen in der diese Woche schon am Mittwoch erscheinenden Ausgabe des Magazins.

Claassen, einst Topmanager und Vorstandschef des Energiekonzerns EnBW, arbeitet heute vor allem für die Medizintechnikfirma Syntellix, die er vor ein paar Jahren gründete. Maschmeyer war zeitweise als Investor ebenfalls an der Firma beteiligt, hat die Aktien inzwischen aber wieder verkauft. Seitdem streiten die beiden Manager aus Hannover, auch vor Gericht. Claassen wirft Maschmeyer vor, dass geheime Informationen an Wettbewerber weitergegeben wurden. Die Maschmeyer-Seite bestreitet das. In mehreren Verfahren beschuldigen sie sich gegenseitig, falsche Angaben zu machen.

Sieben Fakten über Carsten Maschmeyer: Das müssen Sie über den neuen Juror von "Die Höhle der Löwen" wissen

Als "für mich unverzeihlich" bezeichnete Claassen, dass auch seine Frau in den Streit mit hineingezogen wurde. "Maschmeyer ist der einzigartigste Mensch der Welt, den ich kenne", so Claassen zum stern. "Mir ist bewusst, dass der Superlativ des Einzigartigen zwar sprachlich unsinnig ist, aber inhaltlich erscheint er mir hier gerechtfertigt. Maschmeyer ist so einzigartigst, dass ich den Kontakt zu ihm nicht weiter intensivieren möchte."

Das komplette Interview mit Utz Claassen lesen Sie im neuen stern - diese Woche schon am Mittwoch:




stern