VG-Wort Pixel

Engpass Medienberichte: Österreich soll bald der Diesel ausgehen – nationale Ölreserven sollen genutzt werden

In Österreich wird Diesel und Benzin nicht nur teurer – anscheinend gibt es auch Versorgungsengpässe.
In Österreich wird Diesel und Benzin nicht nur teurer – anscheinend gibt es auch Versorgungsengpässe.
© Leopold Nekula/ / Picture Alliance
In den letzten Tagen ist einigen Tankstellen in Österreich der Diesel ausgegangen. Die Knappheit könnte sich in den kommenden Wochen noch klarer zeigen.

Dass Kraftstoffe in Europa Mangelware werden, könnte in Österreich schon bald Realität werden werden. Wie die österreichische Tageszeitung "Die Presse" berichtet, geht dem Land der Diesel aus. Das könnte zur Folge haben, dass in den kommenden zwei Tagen zum zweiten Mal auf die staatliche Notreserve zugegriffen werde.

Bereits in den letzten Tagen sei vereinzelt Tankstellen der Dieselkraftstoff ausgegangen. Dieser Umstand könnte sich bis Ende des Sommers weiter zuspitzen.

Mehrere Gründe für Dieselknappheit

Laut "Standard" will die österreichische Regierung zeitnah über eine mögliche Freigabe der Notreserven beraten. Darüber hinaus sei auch ein Tempolimit 100 auf Autobahnen im Gespräch. Die österreichische Regierung weist diese Informationen allerdings zurück: Man habe "derzeit keine Versorgungsknappheit" bei Diesel und Benzin, so Infrastrukturministerin Leonore Gewessler (Grüne).

Pläne zur Freigabe von weiteren Ölreserven gebe es aktuell laut Gewessler ebenfalls noch nicht. Allerdings werde die Situation "jeden Tag neu beurteilt".

Dass Diesel in Österreich knapp wird, hat mehrere Gründe: Zum einen muss der gesamte europäische Kontinent Diesel importieren, da hier mehr verbraucht als hergestellt wird. Auch ist – mit Blick auf die gelockerten Corona-Maßnahmen und der wieder gestiegenen Mobilität – ein größerer Bedarf an Kraftstoff zu decken. Schließlich wird jedes zweite Auto auf Österreichs Straßen mit Diesel angetrieben. Nichtsdestotrotz verzichtet das Land schon jetzt auf russische Importe, obwohl das Ölembargo gegen Russland noch nicht offiziell in Kraft getreten ist.

Sprit sparen: Mit diesen Tipps minimieren Sie Ihre Benzin-Kosten und Diesel-Kosten

Österreichs einzige Raffinerie ist defekt

Zum anderen stehen in Europa derzeit mehrere Raffinerien wegen Wartungsarbeiten still. Und nicht nur das: Durch diese Wartungsarbeiten ist Österreichs einzige Raffinerie in Schwechat aktuell defekt. Obwohl bislang nicht bekannt ist, wie groß und weitreichend der Schaden eigentlich ist, soll dieser bis zum Herbst behoben worden sein.

Laut "Die Presse" bemüht sich die OMV nun darum, den Bedarf an Diesel einigermaßen auszugleichen. Hierfür wurde eine kleine, alte Raffinerie wieder angeworfen, welche 20 Prozent der  ursprünglichen Leistung der ausgefallenen Raffinerie ersetzen könne.

Quellen: Die Presse, Der Standard

jha

Mehr zum Thema



Newsticker