Rangliste Mercedes ist die wertvollste deutsche Marke


In einem weltweiten Vergleich der 100 wertvollsten Marken kam der deutsche Autohersteller Mercedes auf Rang 10. Den ersten Platz belegte Coca Cola.

Mercedes ist die wertvollste deutsche Marke. Weltweit kommt der Stuttgarter Autohersteller nach Berechnungen der Beraterfirma Interbrand mit einem Markenwert von 21,37 Milliarden Dollar (18,58 Mrd Euro) hinter dem unangefochtenen Spitzenreiter Coca-Cola (70,45 Mrd Dollar) auf Platz zehn. Als weitere deutsche Marken unter den Top 100 etablierten sich den am Montag in der Wirtschaftszeitschrift «Business Week» veröffentlichten Zahlen zufolge Mercedes-Konkurrent BMW (19.), Softwareanbieter SAP (35.), Autobauer Volkswagen (42.), Sportartikelproduzent adidas (67.) und die Kosmetik-Marke Nivea des Beiersdorf-Konzerns (92.).

Steigerung um zwei Prozent

Als Grund für die gute Mercedes-Platzierung wird in der Zeitschrift der gute Ruf der Stuttgarter Luxus-Modelle bei den Reichen und Berühmten angeführt. Im Vergleich zum Vorjahr, als Mercedes ebenfalls Rang zehn belegte, konnte der Autobauer beim Markenwert noch einmal um zwei Prozent zulegen.

Coca-Cola bleibt Spitze

Interbrand berechnete den Markenwert auf Basis künftig zu erwartender Verdienste, heruntergerechnet auf die Gegenwart. Demnach konnte Coca-Cola mit einem Plus von 1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr seine Spitzenposition vor dem US-Software-Giganten Microsoft (65,17 Mrd Dollar/plus 2 Prozent) und der Computerfirma IBM (51,77/plus 1) klar behaupten. Auf Rang vier und fünf folgen General Electric (42,34/plus 2) und Chip-Hersteller Intel (31,11/plus 1). Als beste nicht-amerikanische Marke wurde der finnische Handy-Produzent Nokia Sechster (29,44/minus 2) vor den US-Marken Disney (28,04/minus 4), McDonald's (24,70/minus 6) und Marlboro (22,18/minus 8).

Deutsche Marken legen zu

Von den weiter gelisteten deutschen Marken konnten die meisten zulegen. BMW gewann 5 Prozent auf 15,11 Milliarden Dollar, den größten Sprung machte SAP mit plus 14 Prozent auf 7,71 Milliarden Dollar vor Nivea mit 2,22 Milliarden Dollar und einem Zuwachs um 8 Prozent. VW (6,94/minus 4) und Adidas (3,68/0) kamen dagegen nicht voran.

Samsung mit Tigersprung

Den größten Zuwachs unter den Top 100 verbuchte der koreanische Elektronikhersteller Samsung, der seinen Markenwert um 31 Prozent auf 10,85 Milliarden Dollar steigern konnte und sich auf Platz 25 verbesserte. Größter Verlierer war das britische Nachrichtenunternehmen Reuters, das mit einem Minus von 28 Prozent auf 3,30 Milliarden Dollar und Rang 76 abrutschte.

DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker